Paul Vonier und Jakob Greber top

Sport / 25.11.2019 • 21:26 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Schwarzach Vier Top-Ten-Resultate gab es für die Vorarlberger Nachwuchs-Skirennläufer bei den FIS-Slaloms für Junioren in Hippach. Im ersten Bewerb fuhr Paul Vonier mit einem dritten Rang einen Stockerlplatz heraus, Valentin Lotter wurde Neunter. Im zweiten Torlauf ragte Jakob Greber heraus: Der Mellauer fuhr mit der hohen Startnummer 96 im ersten Durchgang auf den 19. Platz, ehe er sich im zweiten Lauf mit einer tollen Laufbestzeit auf dem beachtlichen sechsten Endrang klassierte. Max Greber wurde Zehnter. VN-ko

Ski alpin

1. FIS-Juniorenslalom Hippach

1. Manuel Bauer (AUT/2000) 1:35,14

2. Kilian Pramstaller (AUT/02) +1,15

3. Paul Vonier (AUT/V/00) +1,19

9. Valentin Lotter (AUT/V/02) +2,86

15. David Meier (AUT/V/01) +3,14

21. Max Greber (AUT/V/01) +3,59

28. Jakob Greber (AUT/V/03) +5,40

31. Simon Fleisch (AUT/V/00) +6,64

38. Nicolas Lussnig (AUT/V/01) +8,02

46. Martin-Luis Walch (AUT/V/03) +10,24

2. FIS-Juniorenslalom Hippach

1. Philip Hoffmann (AUT/02) 1:31,27

2. Gabriele Sartori (ITA/01) + 0,80

3. Ralph Seidler (AUT/02) +1,00

6. Jakob Greber (AUT/V/03) + 1,57

10. Max Greber (AUT/V/01) +1,90

14. David Meier (AUT/V/01) +2,29

18. Nicolas Lussnig (AUT/V/01) +3,58

33. Martin-Luis Walch (AUT/V/03) +6,52