Lustenau ließ Punkt liegen

Sport / 26.11.2019 • 22:46 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
EHC-Stürmer Mark Hurtubise scheitert im Spiel an Capitals-Torhüter Jere Orpana, der Kanadier verwertete am Ende seinen Versuch im Penaltyschießen.Stiplovsek
EHC-Stürmer Mark Hurtubise scheitert im Spiel an Capitals-Torhüter Jere Orpana, der Kanadier verwertete am Ende seinen Versuch im Penaltyschießen.Stiplovsek

Der EHC setzte sich gegen die Silver Capitals erst im Penaltyschießen mit 3:2 durch.

Lustenau Am Ende stand der sechste Sieg in Serie, aber auch ein verschenkter Punkt. Der EHC Lustenau setzte sich gegen die Vienna Capitals Silver erst nach Penaltyschießen mit 3:2 durch, schob sich in der Tabelle der Alps Hockey League zwischenzeitlich auf den vierten Platz vor.

Es war einer jener Abende, die den Lustenauern immer wieder einmal unterlaufen. Überlegen aus dem Spiel heraus, mit den besseren Torchancen, der Sieg scheint nur eine Frage der Zeit. Aber am Ende muss man hart dafür kämpfen, um den Abend überhaupt zu retten. Wie gegen Wien. Da vergaben Mark Hurtubise in der 10. und 13. Minute, Timo Demuth (15.) und Chris D‘Alvise (17.) beste Möglichkeiten. Zwei Überzahlspiele verstrichen, ohne dass Nennenswertes passierte. David König überwand Caps-Torhüter Jere Orpana mit einem platzierten Schuss dann doch noch vor der Pause zur 1:0-Führung (19.). Drittel zwei brachte Stimmmung, als sich D‘Alvise und Armin Preiser in die Haare gerieten. Lange plätscherte das Spiel vor sich hin, die erste Chance ging auf das Konto von Max Wilfan (33.). In Unterzahl traf David Slivnik dann nur die Torumrandung – und statt 2:0 stand es plötzlich 1:1 (36.): Markus Hermanstad glich zum 1:1 aus. Erst im fünften Powerplay des Tages konnte Lustenau die 2:1-Führung der Gäste durch Henrik Neubauer ausgleichen, Slivnik staubte zum 2:2 (57.) ab. Im Penaltyschießen retteten D‘Alvise und Hurtubise dem EHC den zweiten Punkt.

Der EC Bregenzerwald hat heute in Zell am See eine harte Nuss zu knacken. Die Salzburger, mittlerweile auf Platz acht vorgerückt werden sich für die knappe 2:3-Niedelrage aus dem ersten Kräftevergleich revanchieren wollen. Wald-Trainer Markus Juurikkala weist auf die präkäre Lage im Kader hin: „Die Situation ist gerade alles andere als einfach, wir starten aber mit 0:0.“ Der ECB muss die Ausfälle von Antonitsch, Egger, Hohenegg, Marte, Rainer, Rüdisser, Skec, Winkler und Zwerger verkraften, auch Wolf und Pöschmann sind seit dem Wochenende außer Gefecht. Daneben wurde auch Daniel Ban für zwei Spiele gesperrt. Und ob Kapitän Jürgen Fussenegger, Julian Metzler (sind im Arbeitsprozess), Jannik Fröwis und Simeon Schwinger mitreisen können, ist ebenfalls noch nicht sicher. VN-ko

Eishockey

Alps Hockey League 2019/20

Gestern spielten

EHC Lustenau – Vienna Capitals Silver 3:2 n. P. (1:0, 0:1, 1.1)

813, SR Gamper, Holzer, Huber, Rinker

Torfolge: 19. 1:0 König, 36. 1:1 Hermanstad (5:4), 41. 1:2 Neubauer, 57. 2:2 Slivnik (5:4). Entscheidender Penalty: Hurtubise

Strafminuten: 11 bzw. 15

KAC II – RB Hockey Juniors 0:8 (0:5, 0:2, 0:1)

144, SR Kummer, Supper, Kainberger, Wimmler

Torfolge: 10. 0:1 Rebernig, 11. 0:2 Mass, 16. 0:3 Schreier, 19. 0:4 Luusuaniemi, 19. 0:5 Rebernig, 21. 0:6 Witting (5:4), 25. 0:7 Luusuaniemi, 47. 0:8 Verejcka

Strafminuten: 10 bzw. 2

Heute spielen

EK Zell am See – EC Bregenzerwald 19.30 Uhr

SR Lehner, Wallner, Bedynek, Wimmler

Olimpija Laibach – HC Pustertal 19.15 Uhr

SR Kummer, Widmann, Javornik, Snoj

Tabelle Sp S OS ON N 

1. Olimpija Laibach  18 11 3 2 2 63:30  41

2. HC Pustertal 17 12 1 1 3 64:27 39

3. Rittner Buam  17 10 2 2 3 80:43 36

4. EHC Lustenau  19 10 2 1 6 76:53 35

5. Asiago Hockey 18 9 3 1 5 63:51 34

6. HC Gröden  17 9 2 1 5 58:50 32

7. S. G. Cortina  16 7 3 3 3 59:40 30

 8. EK Zell am See  17 9 0 1 7 68:52 28

9. HDD Jesenice  17 7 1 4 5 62:58 27

10. VEU Feldkirch  15 8 1 1 5 56:54 27

11. HC Fassa  15 7 1 1 6 42:42 24

12. WSV Sterzing  18 8 0 0 10 59:69 24

13. RB Hockey Juniors  19 6 1 2 10 69:60 22

14. Capitals Silver  18 5 1 1 11 39:58 18

15. EC Kitzbühel  16 4 2 1 9 45:57 17

16. EC KAC II  19 5 0  2 12 38:71 17

17. EC Bregenzerwald  17 3 1 1 12 50:94 12

18. Steel Wings Linz  17 0 1 0 16 17:99 2