Red-Bull-Teams machen mit Honda weiter

Sport / 27.11.2019 • 22:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Red Bull Racing hat weiter Honda-Motoren an Bord.ap
Red Bull Racing hat weiter Honda-Motoren an Bord.ap

Motorenvertrag wurde um zwei Jahre verlängert.

Milton Keynes Honda wird auch 2021 der Motorpartner der Formel-1-Rennställe Red Bull und Toro Rosso sein. Dies wurde am Mittwoch im Vorfeld des Saisonfinales in Abu Dhabi offiziell mitgeteilt. Toro Rosso fährt seit 2018 mit Honda-Power, Red Bull seit diesem Jahr. Vor dem 21. und letzten WM-Lauf am Sonntag hält Red Bull bei drei Saisonsiegen durch den Niederländer Max Verstappen. Toro Rosso landete zuletzt beim Verstappen-Sieg in Brasilien durch den Franzosen Pierre Gasly auf Rang zwei. Davor hatte es schon der Russe Daniil Kwjat als Dritter in Deutschland für das B-Team der „Roten Bullen“ aufs Podest geschafft. „Das ist eine große Erleichterung für uns, wir sind sehr zufrieden mit Honda“, betonte Red Bulls Motorsportkonsulent Helmut Marko bei ServusTV.

2021 soll es in der Formel 1 zu einschneidenden Regelreformen kommen, um die Konkurrenzfähigkeit zu steigern. Seit 2014 dominiert Mercedes in der Motorsport-Königsklasse, daneben haben in diesem Zeitraum nur noch Ferrari und Red Bull Siege gefeiert.