Die Vorherrschaft im Teamturnen bestätigen

Sport / 28.11.2019 • 19:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Graz Zum Abschluss der langen Wettkampfsaison wird am Samstag in Graz die 19. österreichische Staatsmeisterschaft im Teamturnen ausgetragen. Nach dem durchschlagenden Erfolg im Vorjahr beim ÖFT-Championat in Lustenau wollen die Aktiven der Vorarlberger Turnerschaft (VTS) ihre Nummer-eins-Position in der nationalen Rangordnung natürlich bestätigen. Bei den 2018-Titelkämpfen gingen in sechs der acht verschiedenen Kategorien die Siegerpokale an VTS-Equipen. Mit sechs ersten, fünf zweiten und zwei dritten Plätzen holte man 13 der insgesamt 22 vergebenen Medaillen und war damit wie bei den vorangegangenen ÖFT-Championaten das mit Abstand erfolgreichste Bundesland.

Bei den Titelkämpfen in Graz stellen das TSZ Dornbirn, die TS Wolfurt, Höchst und Hohenems 15 der insgesamt 31 Teams. In der Eliteklasse peilt Titelverteidiger Turnsportzentrum Dornbirn seine achte Goldene an. VN-JD