Diplomabschluss folgt Jahresabschluss

Sport / 28.11.2019 • 18:56 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Im Vorjahr erkämpfte sich Bettina Plank in Madrid WM-Bronze.ÖKB
Im Vorjahr erkämpfte sich Bettina Plank in Madrid WM-Bronze.ÖKB

Madrid Mit einem rekordverdächtigen Freudensprung feierte Karatekämpferin Bettina Plank aus Feldkirch zu Wochenbeginn ihr Abschlussdiplom für Soziale Arbeit an der Fachhochschule Linz. Nun geht die Nummer drei in der Weltrangliste ab Freitag mit einer Extraportion Motivation ins letzte Premier-League-Turnier in diesem Kalenderjahr in Madrid. An Spanien hat die 27-jährige HLSZ-Sportsoldatin zusätzlich gute Erinnerungen, hat sie doch im Vorjahr hier WM-Bronze gewinnen können. In der für die Vergabe der zehn Startplätze bei den Olympischen Sommerspielen 2020 in der 55-kg-Klasse maßgeblichen Race-to-Tokio-Rangliste nimmt Plank Rang sechs ein. VN-JD