Glasner mit Wolfsburg in nächster Runde

Sport / 28.11.2019 • 22:58 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lwiw Der VfL Wolfsburg hat sich als erster deutscher Verein vorzeitig für die K.o.-Runde der Europa League qualifiziert. Der Bundesligist gewann am fünften von sechs Vorrunden-Spieltagen mit 1:0 (1:0) beim ukrainischen Club PFK Olexandrija und profitierte davon, dass der weiter sieglose Hauptkonkurrent AS Saint-Etienne nur 0:0 gegen Tabellenführer KAA Gent spielte. Die „Wölfe“ können nun am letzten Spieltag selbst im direkten Duell mit dem französischen Rekordmeister nicht mehr von einem der beiden ersten Plätze der Gruppe I verdrängt werden. „Es überwiegt eine große Erleichterung und eine große Freude, dass wir jetzt schon ein Ziel erreicht haben, das wir uns vor der Saison gesteckt haben“, sagte der österreichische VfL-Trainer Oliver Glasner. Wout Weghorst erzielte per Foulelfmeter den Siegtreffer (45.+1).