Steu/Koller mit Rang Drei in Lake Placid

Sport / 30.11.2019 • 22:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das Rodel-Duo Steu/Koller befindet sich aktuell in Topform. ÖRV
Das Rodel-Duo Steu/Koller befindet sich aktuell in Topform. ÖRV

Thomas Steu und Lorenz Koller sorgten beim Rodel-Weltcup in Lake Placid für den nächsten rot-weiß-roten Podestplatz.

Lake Placid Nach dem gelungenen Saisonstart in Igls, wo die dreifachen WM-Medaillengewinner von Winterberg trotz Trainingsrückstandes auf Platz drei gerodelt waren, demonstrierten die HSZ-Sportler auch auf der technisch anspruchsvollen Kunsteisbahn am Mount Van Houvenberg ihre Klasse. Nach dem ersten Durchgang auf Rang drei und der zweitschnellsten Zeit im zweiten Lauf verpassten der Bludenzer Thomas Steu und Lorenz Koller Weltcup-Silber um lediglich zwölf Tausendstel. Tobias Wendl und Tobias Arlt (GER) gewannen mit Laufbestzeit in beiden Durchgängen ihren 43. Weltcupsieg, die Auftaktsieger von Igls, Toni Eggert und Sascha Benecken (GER), landeten auf Rang zwei.

„Wir haben uns im Training schwergetan, haben neues Material probiert und sind dabeigeblieben. Das hat sich ausgezahlt, es war viel Zug drinnen.

Thomas Steu, ÖRV-Rodler

Beide Schlitten im Sprint dabei

Für den zweiten ÖRV-Doppelsitzer Yannick Müller und Armin Frauscher hingen die Trauben erwartungsgemäß höher. Das neu formierte Duo, das am vergangenen Wochenende mit Rang elf einen bärenstarken Weltcup-Einstand feierte, holte sich beim Übersee-Debüt mit Platz 14 das nächste Erfolgserlebnis. Damit haben sich beide ÖRV-Schlitten für den morgigen Sprint-Weltcup qualifiziert.