VEU Feldkirch beendet den Asiago-Fluch

Sport / 01.12.2019 • 22:19 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Kevin Puschnik traf für die VEU gegen Asiago doppelt. stiplovsek
Kevin Puschnik traf für die VEU gegen Asiago doppelt. stiplovsek

Feldkirch Die VEU feierte gegen Asiago einen wichtigen 4:3-Heimsieg und beendete die Durststrecke gegen die Südtiroler, gegen die man in der jüngeren Vergangenheit immer den Kürzeren gezogen hatte. Den Grundstein legte das Team von Headcoach Patrice Lefebvre im ersten Drittel, das die Feldkircher mit 3:0 für sich entschieden. Doch die Südtiroler ließen nie locker, kämpften sich im letzten Drittel sogar auf 4:3 heran und machten die Partie nochmals richtig spannend. Doch am Ende blieben die Punkte in der Montfortstadt. „Wir haben unseren Spielplan durchgezogen und so den Sieg landen können,“ so Lefebrve.