fussballszene

Sport / 04.12.2019 • 19:44 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Spielerberater

Zürich Die Spielerberater haben 2019 so viel Geld wie nie zuvor kassiert. Insgesamt 653,9 Millionen Dollar (590,64 Mill. Euro) wurden von den Klubs bei internationalen Transfers an Vermittlungsgebühren fällig. Die Steigerungsrate gegenüber 2018 betrug 19,3 Prozent. 80 Prozent der Gesamtsumme wurden von Vereinen aus Italien, England, Deutschland, Portugal, Spanien und Frankreich gezahlt.

Vaterfreuden

München Österreichs Fußball-Star David Alaba ist zum ersten Mal Vater geworden. Wie die Bild-Zeitung unter Berufung auf Mannschafskreise des FC Bayern berichtete, habe Alabas deutsche Lebensgefährtin Shalimar Heppner am Dienstag einen gesunden Buben zur Welt gebracht.

Videobeweis

Nyon Der Videobeweis soll auch in den EM-Play-offs 2020 sowie in der Qualifikation zur WM 2022 in Katar eingesetzt werden. Das teilte das UEFA-Exekutivkomitee nach einer Sitzung in Nyon mit. Der Weltverband FIFA muss den Beschluss allerdins noch absegnen. Auch bei der EM-Endrunde 2020 werden die Schiedsrichter auf die Unterstützung des Video-Assistenten bauen können.