Polster macht Angebot und übt scharfe Kritik an Kraetschmer

Sport / 04.12.2019 • 18:23 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Vorstand Markus Kraetschmer erlebt bei der Wiener Austria nicht seine einfachste Zeit. Nach Kritik von den Fans schoss nun Austria-Legende Toni Polster scharf gegen den 47-Jährigen. „Lieber Markus Kraetschmer, was du mit unserer Austria in den letzten fünf, sechs Jahren gemacht hast, das ist eine Frechheit“, sagte Polster in seiner Videobotschaft. Der ÖFB-Rekordtorschütze reagierte auf die „unfassbare Meldung“, dass sich der Tabellensiebte der Bundesliga keine Weihnachtsfeier und kein Trainingslager mehr leisten könne. „Wir haben keine Mannschaft, kein Geld, und nachweislich warst du bei jedem Transfer beteiligt, der schiefgegangen ist“, sagte Polster in Richtung Kraetschmer. Als Trainer des Regionalligisten Wiener Viktoria machte er zudem ein Angebot. „Ich biete gerne an, dass die Austria ein Trainingslager am Viktoria-Platz machen kann. Wir werden dafür sorgen, dass die Austria ein schönes Mittagessen bekommt“, so Polster.