BW-Linz-Vorstand zieht Konsequenzen

Sport / 06.12.2019 • 19:14 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Linz Der Vorstand von BW Linz, Tabellenzwölfter in der 2. Liga, wird bei der anstehenden Mitgliederversammlung (18. Dezember) geschlossen zurücktreten. Zuvor hatte die Bundesliga ein Verfahren gegen den Klub aus Linz eingeleitet, da dieser die Finanzkennzahlen der Saison 2018/19 nicht wie im Lizenzverfahren vorgesehen genannt hatte. Laut einem Bericht der „Oberösterreichischen Nachrichten“ soll Blau-Weiß in der laufenden Saison ein Budgetloch von 900.000 Euro haben. Laut den Verantwortlichen werden die Verpflichtungen gegenüber den Mitarbeitern, Spielern und Partnern eingehalten und die Löhne pünktlich überwiesen.