Lokalsport am Wochenende

Sport / 06.12.2019 • 22:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Mario He strebt seine sechste Bundesliga-Krone an.Verband
Mario He strebt seine sechste Bundesliga-Krone an.Verband

Lions im Westderby klarer Favorit

Dornbirn Vorletzter Heimauftritt der Raiffeisen Dornbirn Lions in der zweiten Basketball-Bundesliga in diesem Kalenderjahr. Die Equipe um Spielmacher Ander Arruti empfängt am Samstag (18.30 Uhr) die Raiders Tirol in der Messeballsporthalle. Nicht nur wegen des 92:71-Auswärtserfolges im Hinspiel gehen die zweitplatzierten Lions als klarer Favorit ins Westderby gegen die Aufsteiger. Bei den Gastgebern fehlen Luka Kevric (Auslandsaufenthalt), der Einsatz von Center Adrian Sanchez Rodriguez ist wegen einer Oberschenkelzerrung fraglich.

He und Co. Favoriten, Hörbranz Titelträger

Rankweil Der Club Austria Pool (CAP) Hörbranz geht als Titelverteidiger beim im Rankweiler Patricks über die Bühne gehenden Finalturnier der Top-8-Teams nach der Vorrunde in der Billard-Bundesliga 2019 ins Rennen. Die Equipe aus der Leiblachtalgemeinde, Meister der Jahre 1991, 2017 und 2018, belegt in der Division 1 der Nord-West-Conference mit 42 Punkten den zweiten Rang hinter Pool Innsbruck (56.). Weiters dabei beim Titelshowdown der PBSC Salzburg-Wals, der BC Viking Vöcklabruck, der BC Wr. Neustadt, der PBC Graz, der PBC Wolfsberg und PBC Union Wien. Die Viertelfinale waren erst nach Redaktionsschluss beendet. Die Halbfinale beginnen am Samstag um 9 Uhr und das Endspiel um ca. 15 Uhr. Als Titelfavorit gilt Innsbruck mit dem Rankweiler Mario He. Der 25-jährige He holte 2018 und 2017 Gold mit Hörbranz und in den Saisonen 2015, 2014 und 2010 triumphierte er mit Innsbruck

Duelle gegen

Tabellennachbarn

Wolfut, Dornbirn In der zweiten Volleyball-Bundesliga stehen für beide Vorarlberger Klubs Spiele gegen Tabellennachbarn auf dem Programm. Die Herren des Raiffeisen VC Wolfurt (6.) haben am Samstag (16.30 Uhr) im letzten Heimspiel 2019 die SG Bisamberg/Hollabrunn (7.) zu Gast in der Hofsteighalle. Die neuntplatzierten Damen des VC Raiffeisen Dornbirn gastieren am Samstag (16 Uhr) beim punktegleichen Linz-Steg (8.).

Eindeutige

Ausgangslage

Wals Die Chancen des KSK Klaus auf den zehnten Titel (letztmals 2016) in der Ringer-Bundesliga sind nur geringfügiger Natur. Nach der klaren 22:34-Niederlage im Final-Heimkampf gegen Rekordmeister AC Wals scheinen die Würfel bereits vor dem Rückkampf am Samstag (19.30 Uhr) in Salzburg gefallen zu sein und der 33. Titelgewinn des Serienmeisters beschlossene Sache. Sollte sich die Rangordnung bestätigen, wäre es der 18. Vizemeistertitel für den KSK Klaus.