Rabenschwarzer Tag für Vorarlbergs Eishockeycracks

Sport / 07.12.2019 • 23:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Der ECB verliert als besseres Team sein Heimspiel gegen Fassa mit 1:2. LERCH
Der ECB verliert als besseres Team sein Heimspiel gegen Fassa mit 1:2. LERCH

Sowohl VEU Feldkirch als auch der EC Bregenzerwald und EHC Lustenau mussten in der Alps Hockey League Niederlagen hinnehmen.

Markus Krautberger

Schwarzach Drei Spiele, drei Niederlagen. Zusammengefasst ein rabenschwarzer Tag für die Eishockeyteams aus dem Ländle. Der EC Bregenzerwald verlor sein Heimspiel gegen Fassa knapp mit 1:2, die VEU Feldkirch unterlag ebenfalls zuhause den Wipptal Broncos 2:3. Und die auswärts angetretenen Cracks des EHC Lustenau mussten gegen den Favoriten Rittner Buam eine 1:4-Pleite hinnehmen.

Wälder hadern mit Chanceauswertung

Der EC Bregenzerwald lieferte ein Match mehr als nur auf Augenhöhe. Satte 51 Mal schoss man auf das gegnerische Gehäuse, nur ein Schuss landete im Tor. Im Umkehrschluss waren die Gäste enorm Effizient. Fassa fackelte nicht lange und ging durch Biondo (29.) und Chiodo (57.) in Front. Vogelaar (60.) konnte nur mehr den Treffer zum Endstand erzielen.

„Eigentlich haben wir nicht viel zugelassen, aber zwei gute Chancen haben für Fassa heute gereicht.“

Stefan Söder, EC Bregenzerwald

Eishockey, Alps Hockey League

EC Bregenzerwald – Fassa Falcons 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)

Messehalle Dornbirn, 651 Zuschauer

Torfolge: 29. 0:1 Biondi, 57. 0:2 Chiodo, 60 1:2 Vogelaar

VEU Feldkirch – Wipptal Broncos 2:3 (1:1, 0:1, 1:1)

Feldkirch, 1073 Zuschauer

Torfolge: 18. 0:1 Lemay, 18. 1:1 Puschnik, 26. 1:2 Milam, 50. 1:3 Lemay, 59. 2:3 Draschkowitz

Rittner Buam – EHC Lustenau 4:1 (1:1, 3:0, 0:0)

Arena Ritten, 605 Zuschauer

Torfolge: 2. 0:1 Grabher-Meier, 4. 1:1 Lutz, 34. 2:1 Frei, 35. 3:1 Lutz, 36. 4:1 Spinell