Auf Russland warten harte Strafen

Sport / 08.12.2019 • 21:18 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Lausanne Das Exekutivkomitee der Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) wird heute entscheiden, ob Russland für vier Jahre weitgehend aus dem Weltsport verbannt wird. Nach CRC-Vorschlag soll Russlands Anti-Doping-Agentur Rusada für die Verfälschung von Moskauer Labordaten – um 145 Doping-Fälle zu vertuschen – für vier Jahre gesperrt werden. In dieser Zeit dürften nur ausgewählte Atlethen ohne Nationalfahnen bei den Olympischen Spielen 2020 und 2022 teilnehmen.