Ladehemmung

Sport / 08.12.2019 • 21:23 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Für Wald-Torhüter Felix Beck gab es gegen Fassa viel zu tun.VN-lerch
Für Wald-Torhüter Felix Beck gab es gegen Fassa viel zu tun.VN-lerch

VEU, EHC und Bregenzerwald blieben ohne Punkte.

Schwarzach Vier Tore in drei Spielen für die drei Vorarlberger Vereine in der Alps Hockey League. Weil sich die Torjäger einen freien Tag nahmen, gab es für die VEU Feldkirch (2:3 gegen Sterzing), den EHC Lustenau (1:4 in Ritten) und den EC Bregenzerwald (1:2 gegen Fassa) auch keine Punkte.

Es war ein müder Auftritt der VEU gegen das Team aus Sterzing. Die Gäste aus dem Südtirol setzten den Cracks von Patrice Lefebvre über 60 Minuten lang zu, präsentierten sich als aktiver und frischer. Die Führung von Mathieu Lemay (18.) glich Kevin Puschnik (18.) nach nur 46 Sekunden aus. Fassa zeigte sich auch im Mitteldrittel präsent, legte durch Milam das 2:1 (26.) vor, Lemay sorgte dann mit dem 3:1 (50.) für die Vorentscheidung. Christoph Draschkowitz sorgte mit dem 2:3 (59.) für die Resultatskosmetik. „Wir hatten schwere Beine, zu wenig Energie, nur in den letzten beiden Minuten haben wir halbwegs gutes Eishockey gespielt.“

Schnelle Entscheidung

Innerhalb von nur 143 Sekunden musste sich der EHC Lustenau vom Traum eines Punktegewinns in Ritten verabschieden. Maximilian Wilfan und Co. starteten zwar ambitioniert, legten durch Martin Grabher Meier das 1:0 (2.) vor. Aber Andreas Lutz antwortete prompt mit dem 1:1 (4.). Zwischen der 34. und 36. Minute kassierte das Team von Christian Weber durch Alex Frei (34./in Überzahl), Lutz (35.) und Markus Spinell (36.) drei Gegentreffer zum 1:4-Endstand. Das Team von Christian Weber konnte im Schlussdrittel nicht mehr zulegen, machte die Südtiroler zum neuen Tabellenführer. Der EHC bleibt auf dem vierten Rang, hat aber zwei Spiele mehr ausgetragen.

Eine unglückliche Heimniederlage setzte es für die Bregenzerwälder gegen Fassa. Die Cracks von Markus Juurikkala waren zwar über weite Strecken der Partie tonangebend, vermochten den starken ukrainischen Teamkeeper Eduard Zakharchenko aber nur einmal zu bezwingen. Die Mannen aus dem Trentino erwischten den besseren Start und stellten Wald-Goalie Felix Beck mehrfach auf eine harte Probe. Auf der Gegenseite sorgten lediglich Daniel Ban (7.) und Johan Lorraine (12.) für Gefahr. Nach der ersten Eisreinigung nahmen die Hausherren das gegnerische Tor dann aber unter Dauerfeuer. Die Schussstatistik von 42:17 ab diesem Zeitpunkt spricht Bände. Beste Möglichkeiten, wie die von Daniel Ban (27./Querlatte), Johan Lorraine (48.) und Christian Haidinger (51.), die beide alleinstehend vergaben, blieben aber ungenutzt. So kam es, wie es kommen musste. Die Gäste verwerteten zwei der wenigen Konter zur 2:0-Führung, der Giovanni Vogelaar nur noch den Anschlusstreffer wenige Sekunden vor der Schlusssirene entgegenzusetzen hatte. do-Siha-ko

Eishockey

Alps Hockey League 2019/20

Am Samstag spielten

VEU Feldkirch – WSV Sterzing 2:3 (1:1, 0:1, 1:1)

1073, SR Brunner, Ruetz, Matthey, Rinker

Torfolge: 18. 0:1 Lemay, 18. 1:1 Puschnik, 26. 1:2 Milam, 50. 1:3 Lemay, 59. 2:3 Draschkowitz

Strafminuten: 4 bzw. 4

EC Bregenzerwald – HC Fassa 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)

651, SR Lega, Schauer, Terragni, Vignolo

Torfolge: 29. 0:1 Biondi, 57. 0:2 Chiodo, 60. 1:2 Vogelaar

Strafminuten: 2 bzw. 14

Rittner Buam – EHC Lustenau 4:1 (1:1, 3:0, 0:0)

605, SR Giacomozzi, Lazzeri, De Zordo, Mantovani

Torfolge: 2. 0:1 Grabher Meier, 4. 1:1 Lutz, 34. 2:1 Frei, 35. 3:1 Lutz, 36. 4:1 Spinell

Strafminuten: 6 bzw. 6

S. G. Cortina – EC Kitzbühel 6:3 (2:0, 3:2, 1:1)

360, SR Kummer, Podlesnik, Puff, Slaviero

Torfolge: 5. 1:0 Zanatta, 20. 2:0 Lacedelli, 25. 3:0 King (4:5), 27. 3:1 Havlik (5:4), 28. 4:1 Bolterle, 40. 5:2 Ayotte, 56. 6:2 Trecapelli, 60. 6:3 Ebner

Strafminuten: 24 plus 10 Zanatta bzw. 20 plus 10 Ebner

HC Gröden – HC Pustertal 4:10 (1:4, 0:1, 3:5)

825, SR Ruetz, Stefenelli, Pace, Rinker

Torfolge: 5. 0:1 Oberrauch, 6. 0:2 Helfer, 6. 0:3 Hofer, 16. 0:4 Conci, 17. 1:4 McGowan (5:4), 22. 1:5 Carozza (5:4), 41. 1:6 Lewis (5:4), 42. 1:7 Berger, 44. 1:8 Oberrauch, 46. 2:8 Wilkins (4:5), 49. 2:9 DeLorenzo meo, 56. 3:9 McGowan (5:4), 56. 3:10 Laner, 58. 4:10 Nedved (5:3)

Strafminuten: 17 bzw. 21

Am Dienstag spielen

HC Fassa – VEU Feldkirch 20.30 Uhr

SR Ruetz, Stefenelli, Pace, Rinker

Am Mittwoch spielen

EC Bregenzerwald – EHC Lustenau 19.30 Uhr

SR Schauer, Wallner, Eisl, Spiegel Österreichische Meisterschaft

Tabelle Sp S OS ON N 

1. Rittner Buam  21 13 2 2 4 95: 52 45

2. HC Pustertal 21 14 1 1 5 86: 44 45

3. Olimpija Laibach  20 12 3 2 3 70: 40  44

4. EHC Lustenau  22 12 2 1 7 88: 61 41

5. S. G. Cortina  20 9 3 3 5 71: 52 36

6. HC Fassa  19 11 1 1 6 59: 51 36

7. VEU Feldkirch  19 10 2 1 6 69: 65 35

8. EK Zell am See  20 11 0 1 8 85: 67 34

9. Asiago Hockey 21 9 3 1 8 71: 64 34

10. HC Gröden  21 9 2 2 8 71: 72 33

11. WSV Sterzing  21 11 0 0 10 69: 73 33

12. RB Hockey Juniors  21 8 1 2 10 87: 63 28

13. HDD Jesenice  19 7 1 4 7 65: 67 27

14. EC KAC II  20 6 0  2 12 41: 73 20

15. EC Kitzbühel  19 4 3 1 11 55: 70 19

16. Capitals Silver  20 5 1 1 13 46: 69 18

17. EC Bregenzerwald  20 4 1 1 14 58:104 15

18. Steel Wings Linz  20 0 1 1 18 22:121 3