Acht Neuzugänge aus acht Nationen

Sport / 11.12.2019 • 22:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Roland Thalmann ist als 537. bestklassierter Fahrer im UCI-Ranking.GEPA
Roland Thalmann ist als 537. bestklassierter Fahrer im UCI-Ranking.GEPA

Rankweil Beim Radteam Vorarlberg Santic wurde die Kaderplanung für das Kalenderjahr 2020 abgeschlossen. Insgesamt sechs Abgängen stehen acht Neuerwerbungen gegenüber. Neben Patrick Schelling und Jannik Steimle, die lukrative Angebote bei Teams in der nächsthöheren UCI-Leistungsstufe erhielten, haben Gordian Banzer, Jose Manuel Diaz Gallego, Daniel Knapp und Larry Valvasori die Ländle-Equipe verlassen.

Neu im 17 Fahrer umfassenden 2020 Kader aus neun verschiedenen Ländern stehen der Kanadier Jack Burke (24), Alexis Guerin (27) aus Frankreich und der 20-jährige Luxemburger Raphael Kockelmann. Bereits vor einer Woche wurden die Neuzänge des Schweizers Claudio Imhof, Johannes Schinnagel aus Deutschland, des in Mailand lebenden Neuseeländers Felix Meo, des Belgiers Joeri Stallert und des Lustenauers Linus Stari bekannt gegeben. VN-JD

RAD

Team Vorarlberg Santic

Die Fahrer des Continental Teams in der Saison 2020

Neu im Team: Jack Burke (CAN), Alexis Guerin (FRA), Claudio Imhof (SUI), Raphael Kockelmann (LUX), Felix Meo (NZL), Johannes Schinnagel (GER), Linus Stari (Lustenau), Joeri Stallaert (BEL)

Bereits 2019 im Team: Dominik Amann (Hohenems), Daniel Geismayr (Dornbirn), Daniel Federspiel (Tirol), Maximilian Kuen (Tirol), Lukas Meiler (GER), Martin Meiler (GER), Davide Orrico (ITA), Colin Stüssi (SUI), Roland Thalmann (SUI)

Abgänge: Gordian Banzer (SUI, Karriereende), Jose Manuel Diaz Gallego (ESP, zu Delko Marseille), Daniel Knapp (Tirol, Karriereende), Patrick Schelling (SUI, zu Israel Cycling), Jannik Steimle (GER, zu Deceuninck Quick Step), Larry Valvasori (LUX, unbekannt)