Gepflogenheit und eine Premiere

Sport / 11.12.2019 • 22:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die WM-Dritten Rosa Kopf (l.) und Svenja Bachmann mit Trainerin Monika Bachmann.
Die WM-Dritten Rosa Kopf (l.) und Svenja Bachmann mit Trainerin Monika Bachmann.

Für den RC Mazda Hagspiel Höchst ist es eine lange Tradition und für Neo-Sportlandesrätin Martina Rüscher war es die Premiere. Während sich Vereinsobmann Marco Schallert, als Radballer selbst vierfacher Vizeweltmeister, bei der Hallenrad-WM in Basel über die insgesamt 27. WM-Medaille (7/5/15) für den Vorzeigeverein der Rheindeltagemeinde freute, durfte Rüscher erstmals in ihrer Amtszeit den alten und neunen Radball-Weltmeistern Patrick Schnetzer und Markus Bröll zur sechsten Goldenen gratulieren.

Die Glückwünsche und Ehrengeschenke der Gemeinde übergab Heidi Schuster-Burda. Die Höchster Vizebürgermeisterin freute sich ganz speziell über die Bronze im Vierer mit ihrer Nichte Lea und ihrem Neffen Lukas Schneider.

Nicht minder die Freude über die bereits seit über drei Jahrzehnten anhaltenden Medaillengewinne bei Weltmeisterschaften von Vorarlbergs Hallenradsportlern bei ASVÖ-Präsident Wolfgang Urban, den IGVS-Vorstandsmitgliedern Reinold Hartmann und Markus Sagmeister.

Moderator Schallert entlockte beim Smalltalk den Sportlern etliche Geheimnisse, die selbst WM-Pressechef Heimo Lubetz oder die beiden Bundestrainern Gernot Fontain und Günter Nicolussi noch nicht wussten. In der Stunde des Erfolgs erhielten auch die zahlreichen Trainer den gebührenden Dank für ihre unermüdliche Unterstützung.

Im Namen der Sportler bedankte sich Patrick Schnetzer bei allen Beteiligten und nannte deren Dienste als wesentlichen Faktor der Erfolge. VN-JD

Stolze Bundestrainer: Gernot Fontain (l., Radball) und Günter Nicolussi (Kunstrad).
Stolze Bundestrainer: Gernot Fontain (l., Radball) und Günter Nicolussi (Kunstrad).
RC-Höchst-Obmann Marco Schallert mit seinen erfolgreichen Kunstradlern. Bei der Hallenrad-WM in Basel stellte der Vorzeigeverein aus der Rheindeltagemeinde zehn der insgesamt 14 rot-weiß-roten Sportler.
RC-Höchst-Obmann Marco Schallert mit seinen erfolgreichen Kunstradlern. Bei der Hallenrad-WM in Basel stellte der Vorzeigeverein aus der Rheindeltagemeinde zehn der insgesamt 14 rot-weiß-roten Sportler.
Sportlandesrätin Martina Rüscher mit den nunmehr sechsfachen Radball-Weltmeistern Patrick Schnetzer (r.) und Markus Bröll sowie Delegationschef Andreas Schnetzer.Steurer
Sportlandesrätin Martina Rüscher mit den nunmehr sechsfachen Radball-Weltmeistern Patrick Schnetzer (r.) und Markus Bröll sowie Delegationschef Andreas Schnetzer.Steurer