Hallenmasters in Wolfurt bleibt weiter wettfreie Zone

Sport / 13.12.2019 • 08:00 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Heute startet die erste Qualifikationsphase für das große Hallenmasters in Wolfurt. STIPLOVSEK

Trotz Anfrage eines großen Wettanbieters bleiben Verantwortliche des
Hallenmasters in Wolfurt eisern.

Wolfurt Es bleibt dabei. Auch bei der 24. Auflage des Hallenmasters in Wolfurt darf während der Spiele nicht gewettet werden. Die Veranstalter rund um Turnierchef Hanspeter Meusburger haben mit dieser Regelung in den letzten Jahren gute Erfahrungen gemacht: „Der Sport soll ganz klar im Mittelpunkt stehen. Das Wetten war und ist einfach nicht mehr tragbar. Wir spielen lieber teilweise vor einer bescheidenen Kulisse zu Beginn des Turnieres, als uns andauernd mit großen Problemen auseinanderzusetzen und dadurch auch Securitys separat bezahlen zu müssen.“ Trotz mehreren Gesprächen, vor allem auf wiederholte Anfrage des Wettanbieters „betandwin“, bleibt man in Wolfurt eisern.
Heute (ab 18.30 Uhr) wird mit dem schon traditionellen Qualifikationsturnier das 24. Sparkassen Hallenmasters in der Wolfurter Hofsteighalle eröffnet. Dabei haben erstmals 18 von 30 teilnehmenden Teams die große Chance, sich für das am 26. Dezember beginnende Mastersturnier zu qualifizieren. Erstmals sind die sechs Sieger der Qualifikationsgruppen schon für die Masters-Vorrunde ab dem 17. Dezember fix qualifiziert, sie müssen am Sonntag, 15. Dezember, in den drei Quali-Finalrunden nicht mehr antreten.

„Das Wetten war nicht mehr tragbar. Der Sport soll ganz klar im Mittelpunkt stehen.“

Hanspeter Meusburger, OK-Chef Hallenmasters Wolfurt

Eintrittspreise werden nicht erhöht

Ebenfalls eisern bleibt das OK-Team in Sachen Eintrittspreise. Es wird zu keiner Erhöhung kommen. „Seit mehr als einem Jahrzehnt sind die Eintrittspreise gleich, und ab der Vorrunde wird sowieso nur ein kleiner Betrag von den Besuchern eingezogen. Freien Eintritt genießen die Zuschauer zudem beim Qualifikationsturnier“, meint der Turnierboss. Einen fixen Bestandteil in der Qualifikationsrunde haben mittlerweile die Junior-Teams. „Sie sind Feuer und Flamme für das Masters. Die jungen Kicker wollen sich präsentieren und in den Erwachsenenfußball reinschnuppern“, so Meusburger, der diese Idee als neue Zukunftsperspektive für das Masters sieht. Es wird nämlich immer schwieriger zu bewirken, dass die Vereine teilnehmen: „Heuer war es besonders schwer, Teams für das Masters zu motivieren, weil die Amateurteams im Herbst viele Bewerbsspiele hinter sich hatten. Und die Klubs müssen in Bestbesetzung antreten, sonst drohen Blamagen gegen kleinere Vereine.“ VN-TK

Hallenfußball

24. Sparkasse Hallenmasters in Wolfurt

Veranstalter: Meusburger FC Wolfurt

Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Gesamtdotation: 12.000 Euro

Termine: 13. Dezember (Qualifikationsstart) bis 6. Jänner 2020 (Finaltag)

Qualifikationsrunde: In sechs Gruppen spielen die 1b-Teams (30) einen eigenen Turnierdurchgang. Achtzehn Mannschaften steigen in die Vorrunde auf. NEU: Die sechs Gruppensieger der Vorrunde in der Qualifikation qualifizieren sich direkt für die Vorrunde.

Qualifikation, Gruppe 1 (Freitag, 13. Dezember 2019, 18.30 – 20.30 Uhr): SPG Burtscher Großwalsertal Juniors, FC Schwarzach 1b, KFZ Tech Hagspiel FC Hittisau 1b, SPG Hofsteig Juniors, FC Lustenau 1907 Juniors

Qualifikation, Gruppe 2 (Freitag, 13. Dezember 2019, 20.45 – 22.45 Uhr): Intemann FC Lauterach 1c, SPG Kennelbach/Wolfurt 1c, SPG SV Buch 1c, Maldoner Elektrotechnik FC Hard Juniors, blum FC Höchst Juniors

Qualifikation, Gruppe 3 (Samstag, 14. Dezember 2019, 13 – 15 Uhr): Elektro Graf SC Hatlerdorf 1b, Fliesen Heim FC Sulzberg 1b, Ruech Recycling RW Langen 1b, SPG Brederis/Meiningen/Rankweil Juniors, FC Mohren Dornbirn Juniors  

Qualifikation, Gruppe 4 (Samstag, 14. Dezember 2019, 15.30 – 17.30 Uhr): Maldoner Elektrotechnik FC Hard 1b, FC Raiffeisen Viktoria Bregenz 1b, SC Hohenweiler 1b, SC Austria Lustenau Juniors, FZM Mittelwald Juniors

Qualifikation, Gruppe 5 (Samstag, 14. Dezember 2019, 18 – 20 Uhr): FC Nenzing 1b, SV Brauerei Frastanz 1b, BayWaLamag FC Thüringen 1b, Intemann FC Lauterach Juniors, Cashpoint SCR Altach Juniors

Qualifikation, Gruppe 6 (Samstag, 14. Dezember 2019, 20.30 – 22.30 Uhr): IPA SC Göfis 1b, FC Eintracht Bremenmahd, Sparkasse FC BW Feldkirch Juniors, World-of-Jobs VfB Hohenems Juniors, SPG Bregenz Juniors

Qualifikation, Aufstiegsrunde Gruppe 1 (So, 15.12.2009, 11 – 14 Uhr): Vierter Gruppe 1, Dritter Gruppe 2, Zweiter Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4, Vierter Gruppe 5, Dritter Gruppe 6

Qualifikation, Aufstiegsrunde Gruppe 2 (So, 15.12.2009, 14.30 – 17.30 Uhr): Zweiter Gruppe 1, Vierter Gruppe 2, Dritter Gruppe 3, Vierter Gruppe 4, Dritter Gruppe 5, Zweiter Gruppe 6

Qualifikation, Aufstiegsrunde Gruppe 3 (So, 15.12.2009, 18 – 21 Uhr): Dritter Gruppe 1, Zweiter Gruppe 2, Vierter Gruppe 3, Dritter Gruppe 4, Zweiter Gruppe 5, Vierter Gruppe 6

Masters Vorrunde

In acht Gruppen werden vom Dienstag, 17. Dezember 2019, bis Freitag, 20. Dezember, die Teilnehmer für das Masters-Aufstiegsturnier (ab 21. Dezember, 14 Uhr) ausgespielt. Es gibt zwölf Aufsteiger ins große Masters.