„Es gibt keinen Vertrag“

Sport / 16.12.2019 • 22:24 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Emilio Romig, Stürmer Dornbirner EC
Emilio Romig, Stürmer Dornbirner EC

Dornbirns Stürmer Emilio Romig scheint in der Erste Bank Eishockeyliga heiß begehrt zu sein. Vor einigen Tagen berichtete eine Kärntner Tageszeitung, dass der Wiener ein Wunschkandidat von Villach für die nächste Saison ist. abr

Was ist dran, dass Ihnen Villach einen Zwei-Jahresvertrag vorgelegt haben soll?

Romig Meine Mutter hat mich angerufen und gefragt, ob ich in der nächsten Saison in Villach spielen werde. Ich wusste zuerst gar nicht, was sie meinte. Sie hat mir dann von dem Bericht erzählt. So habe ich von diesem angeblichen Vertrag erfahren. Das sind Gerüchte und nicht mehr.

Ist es nicht etwas unüblich, dass solche Gerüchte mitten in der Saison auftauchen?

Romig Erstens ist das sicher ein Teil unseres Berufs, dass wir Spieler Teil von Spekulationen sind. Zweitens machen sich natürlich die Vereine auch Gedanken, welche Österreicher wegen der Legionärsbeschränkung in der nächsten Saison eine Rolle spielen können.

Wie zufrieden sind Sie denn mit hrer bisherigen Saison für die Bulldogs?

Romig Es muss mehr kommen. Das gilt nicht nur mich, sondern für alle Dornbirn-Spieler, auf denen die Verantwortung lastet, um Spiele zu gewinnen.