Makellose Halbzeitbilanz

Sport / 18.12.2019 • 19:21 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der Bludenzer Mario Gruber führt die Jahres-Schnittwertung an.VN/Lerch
Der Bludenzer Mario Gruber führt die Jahres-Schnittwertung an.VN/Lerch

Der SCK Koblach ist als Herbstmeister auf dem Kurs in Richtung Sportkegel-Superliga.

Schwarzach Alles andere als eine ruhige Kugel geschoben haben in den letzten vier Monaten die heimischen Sportkeglerteams in der Mannschaftsmeisterschaft des österreichischen Sportkegel- und Bowlingverbands (ÖSKB). In der regional zweigeteilten ersten Bundesliga der Herren (zweithöchste Leistungsstufe) ist Vorarlberg in der West-Gruppe seit vielen Saisonen durch zumindest zwei, und in dieser Saison durch drei Mannschaften vertreten und muss das Kräftemessen mit Clubs aus Tirol, Salzburg, Oberösterreich und der Steiermark nicht scheuen. Mit einer untadeligen Ausbeute von elf Siegen holte sich der SKC Koblach den Herbstmeistertitel und startet mit sechs Punkten Vorsprung am 11. Jänner in den Frühjahrsdurchgang.

Nicht ganz so erfreulich die Momentaufnahme für den ESV Bludenz und den SKC EHG Dornbirn. Mit einem Heim- und drei Auswärtssiegen nimmt die Equipe aus der Alpenstadt, letzte Saison noch Vizemeister, den zehnten Platz ein. Mit lediglich einem 6:2-Heimsieg gegen Wels auf der Habenseite befindet sich Dornbirn als Schlusslicht in aktuer Abstiegsgefahr.

In der Einzelschnittliste aller elf Runden führt ESV-Bludenz-Spieler Mario Gruber mit 590,9 Kegel die Liga-Gesamtwertung an und kann mit 599,7 Kegel auf die Bestmarke bei Auswärtspartien verweisen.

Vierter in der Tabelle

Die Damen des SKC EHG Dornbirn, nach drei Jahren aus der ÖSKB-Superliga (höchste Spielklasse) abgestiegen, nehmen mit zwölf Punkten und fünf Zählern Rückstand auf den Leader bei Halbzeit den vierten Tabellenplatz in der ersten Bundesliga ein. Sowohl auf eigener Bahn als auch in der Ferne gab es je drei Siege und zwei Niederlagen. In der Einzelwertung nimmt Carolie Torremante mit 548,8 Kegel Rang vier in der Gesamtwertung ein und ist mit 544 Kegel Dritte in der Auswärtsstatistik. VN-JD

Sportkegeln

1. Bundesliga Damen 2019/20

Tabelle nach dem Herbstdurchgang  

1. SKC Kleinwarasdorf 10  8  1  1 57,0:23,0 17

2. SKC Ritzing 10  8  1  1 55,0:25,0 17

3. SK Neunkirchen II 10  8  0  2 57,0:23,0 16

4. SKC EHG Dornbirn 10  6  0  4 43,5:36,5 12

5. BBSV Wien II 10  6  0  4 42,0:38,0 12

6. KSK Wr. Neustadt 10  5  0  5 42,0:38,0 10

7. SKC Leithaprodersdorf 10  4  0  6 35,0:45,0 8

8. KSK Kremstalerhof 10  3  0  7 32,0:48,0 6

9. KSV Herzogenburg 10  3  0  7 31,0:49,0 6

10. KSV Wien II 10  2  0  8 29,0:51,0 4

11. KV Union Mank 10  1  0  9 16,5:63,5 2

Nächste Spiele SKC Dornbirn:

SKC EHG Dornbirn – SKC Leithaprodersdorf, 11. 1., 15.30 Uhr; KSV Wien II – SKC EHG Dornbirn, 18. 1., 15.30 Uhr

1. Bundesliga West Herren 2019/20

Tabelle nach dem Herbstdurchgang  

1. SK Koblach 11  11  0  0 64,0:24,0 22

2. ASKÖ KSC Schneegattern 11  8  0  3 61,0:27,0 16

3. KSK Jenbach 11  8  0  3 51,5:36,5 16

4. KSK Kremstalerhof 11  5  3  3 49,0:39,0 13

5. SK Lambach 11  5  2  4 50,0:38,0 12

6. KSK Hallein 11  5  0  6 38,0:50,0 10

7. USC Team 81 Eugendorf  11  4  1  6 42,0:46,0 9

8. Polizei SV Wels 11  4  1  6 38,5:49,5 9

9. KC Saalfelden 11  4  0  7 37,0:51,0 8

10. ESV Bludenz  11  4  0  7 37,0:51,0 8

11. KV Schwaz II 11  3  1  7 41,0:47,0 7

12. SKC EHG Dornbirn 11  1  0  10 19,0:69,0 2

Nächste Spiele der Ländle-Klubs im Herbstdurchgang: SKC EHG Dornbirn – KV Schwaz II, 11. 1., 11.30 Uhr; Polizei SV Wels – SKC Koblach, 11., 1., 12 Uhr; ESV Bludenz – SK Lambach, 11. 1., 15 Uhr;