Rankweiler sorgt in Texas für Aufsehen

Sport / 26.12.2019 • 22:57 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Bischoff hat sportlich und schulisch alles im Griff.Privat
Bischoff hat sportlich und schulisch alles im Griff.Privat

Jeremy Bischoff brilliert in den USA in doppelter Hinsicht.

Austin, texas Seit eineinhalb Jahren ist Austin (Texas) das Zuhause des Rankweilers Jeremy Bischoff. Der 21-jährige, großgewachsene Innenverteidiger von RW Rankweil ist für insgesamt vier Jahre an die St. Edward´s University in Austin übersiedelt – und brilliert dort auf sportlicher und schulischer Ebene.

„Jede Sekunde genießen“

Der kopfballstarke Defensivspieler wurde von einer Fachjury zum zweiten Mal in Folge in das All-Star-Team gewählt und hat als einziger Akteur der Liga für seine Mannschaft, das St. Edward´s Men´s Soccer Team, alle 18 Spiele bestritten. Im Halbfinale kam gegen den Favoriten – die St. Mary´s University – erst in der Nachspielzeit der Verlängerung das Aus. Doch Bischoffs Highlight war ein anderes: „Mein Vater Ulli war bei meinem einzigen Treffer als Augenzeuge vor Ort, dieses schöne Erlebnis werde ich nicht vergessen.“ Auch neben dem Platz konnte er überzeugen. Der höchste Notendurchschnitt in Texas liegt bei 4.0. Jeremy Bischoff hat mit seinen Noten eine 3.9 erreicht und dadurch die akademische Auszeichnung erhalten. Dies hatte für ihn auch persönlich eine große Bedeutung: „Mir war von Anfang an wichtig, dass ich auf dem Rasen und abseits des Platzes Höchstleistungen bringe.“ Weihnachten hat Bischoff im Ländle verbracht, aber das Leben in Austin gefällt ihm sehr: „Die Zeit vergeht echt enorm schnell und ich versuche jede Sekunde hier auch zu genießen.“ VN-TK

Zur Person

Jeremy Bischoff

Wurde für herausragende akademische Leistungen für studierende Athlethen in Texas ausgezeichnet.

Geboren 12. August 1998

Ausbildung Wirtschafts- und Sportstudium an der St. Edwards University in Austin (Texas)

Laufbahn RW Rankweil, Altach Juniors, RW Rankweil, St. Edwards (seit 2018)