Der VEU geht die Luft aus

Sport / 27.12.2019 • 22:45 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Für einmal viel Auflauf vor dem Tor der Bregenzerwälder mit Goalie Felix Beck.VN/Hartinger
Für einmal viel Auflauf vor dem Tor der Bregenzerwälder mit Goalie Felix Beck.VN/Hartinger

Bregenzerwald siegt im Derby verdient mit 4:3.

Dornbirn Der Sechstplatzierte gegen den abgeschlagenen Fünfzehnten klingt eigentlich nach einer klaren Sache. Nicht so beim gestrigen Derby zwischen der VEU und dem EC Bregenzerwald. Vor etwas mehr als 1400 Zuschauern in der Dornbirner Messehalle sorgte der ECB für die Überraschung, die gar nicht so groß war. Die dünn besetzten Montfortstädter, die sich zuletzt schon gegen den KAC II schwertaten und dazu noch Topscorer Robin Soudek verletzt vorgeben mussten, tun sich in den letzten Wochen sichtlich schwer. So auch gestern. Nachdem Daniel Ban die Gastgeber in Minute zwölf in Führung brachte, drehten die Feldkircher das Spiel – aber nur vorübergehend. Kevin Puschnik in Überzahl (13.) bzw. Stefan Steurer (14.) sorgten für die 2:1-Pausenführung der VEU, die gerade noch so drei volle Spielreihen zusammenbrachte. Im zweiten Spielabschnitt glich Julian Zwerger für den ECB aus (28.), knapp vier Minuten vor der Pause traf Kai Fässler noch zur 3:2-Führung für die Gastgeber. VEU-Verteidiger Matic Jancar konnte nach Wiederanpfiff zwar ausgleichen (44.), doch Jürgen Fussenegger erzielte nur vier Minuten später das Tor zum 4:3. Dieses Mal sollte die Führung halten. Feldkirch ging in der Schlussphase nochmals volles Risiko und nahm Goalie Alex Caffi vom Feld, ein Treffer wollte aber nicht mehr gelingen.

Oben bleiben

Nur zwei Tage nach dem großen Showdown in der Rheinhalle mit dem direkten Tabellenkonkurrenten HC Pustertal (2:3 n. Verlängerung), gastiert der EHC Lustenau beim EC Kitzbühel (20 Uhr). Die Vorzeichen sind bei beiden Teams recht unterschiedlich. Während der EHC Lustenau an der Tabellenspitze um die direkte Play-Off-Qualifikation kämpft, ringen die Tiroler im unteren Tabellenabschnitt um eine gute Ausgangslage für die „Pre Play off“-Phase. Das Spiel wird im Restaurant der Rheinhalle auf Großleinwand live übertragen. ER

Eishockey

Alps Hockey League 2019/20

Gestern spielte

EC Bregenzerwald – VEU Feldkirch 4:3 (1:2, 2:0, 1:1)

Messestadion Dornbirn, 1451, SR Lazzeri, Virta, Martin, Pace

Torfolge: 12. 1:0 Ban, 13. 1:1 Puschnik (PP), 14. 1:2 Steurer, 28. 2:2 Zwerger, 36. 3:2 Fässler, 44. 3:3 Jancar, 48. 4:3 Fussenegger

Strafminuten: 4 bzw. 6 + 5 Minuten (Koczera)

S. G. Cortina – Olimpija Laibach 2:3 n. V. (1:0, 1:2, 0:0)

Asiago Hockey – HC Gröden 6:3 (2:1, 2:2, 2:0)

Heute spielen

EC Kitzbühel – EHC Lustenau 20.00 Uhr

Kitzbühel Sportpark, SR Fichtner, Stefenelli, Christeli, Schonaklener

EC KAC II – Rittner Buam 14.30 Uhr

Klagenfurt Stadthall,e SR Lendl, Lesniak, Legat, Riecken

Olimpija Laibach – WSV Sterzing Broncos 17.30 Uhr

Hala Tivoli, SR Bajt, Pahor, Berganz, Javornik

RB Hockey Juniors – Vienna Capitals Silver 19.15 Uhr

Eisarena Salzburg, SR A. Huber, Wallner, J. Huber, Matthey

EK Zell am See – S. G. Cortina 19.30 Uhr

Eishalle Zell am See, SR Gamper, Holzer, Bedynek, Reisinger

HC Pustertal – HDD Jesenice 20.00 Uhr

Rienzstadion, SR Moschen, Ruetz, Piras, Rinker

HC Gröden – Steel Wings Linz 20.30 Uhr

Pr. Wolkenstein, SR Benvegnu, F. Giacomozzi, P. Giacomozzi, Mantovani

HC Fassa Falcons – Asiago Hockey 20.45 Uhr

Stadio del Ghiaccio Gianmario, SR Lega, Pinie, De Zordo, Rigoni

Tabelle Sp S OS ON N

 1. Olimpija Laibach  24 15 4 2 3 89: 47  55

 2. Rittner Buam  24 15 3 2 4 112: 57 53

 3. HC Pustertal 24 15 2 1 6 94: 54 50

 4. EHC Lustenau  24 12 3 2 7 92: 65 44

 5. HC Fassa  23 13 1 2 7 75: 67 43

 6. VEU Feldkirch  24 12 3 1 8 85: 81 43

 7. S. G. Cortina  23 10 3 4 6 80: 61 40

 8. Asiago Hockey 24 11 3 1 9 85: 71 40

 9. WSV Sterzing  24 12 0 1 10 83: 82 39

10. RB Hockey Juniors  25 10 2 3 10 103: 73 37

11. EK Zell am See  24 12 0 1 11 96: 82 37

12. HDD Jesenice  23 9 1 5 8 79: 81 34

13. HC Gröden  24 9 2 2 11 79: 87 33

14. EC Kitzbühel  24 7 3 1 13 69: 82 28

15. EC Bregenzerwald  25 7 2 1 15 76:120 26

16. EC KAC II  24 6 0  3 15 48: 86 20

17. Capitals Silver  24 5 1 2 16 55: 92 19

18. Steel Wings Linz  23 0 1 1 21 27:139 3