Ufas-Jungtruppe spielte zu spät auf

Sport / 27.12.2019 • 22:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
TPS Turku aus Finnland setzte sich gegen die ersatzgeschwächte Russen durch.AP
TPS Turku aus Finnland setzte sich gegen die ersatzgeschwächte Russen durch.AP

Davos An Tag zwei des Spengler Cups in Davos setzte sich TPS Turku aus Finnland gegen den KHL-Club Salavat Yulaev Ufa mit 4:3 durch. Es schien lange eine klare Sache zu werden. Die Russen, die zahlreiche Stars zuhause ließen und mit vielen jungen Spielern beim Einladungsturnier antreten, machten die Partie mit zwei Treffern in den letzten fünf Spielminuten allerdings nochmals spannend – zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr. Für Ufa war es somit die zweite Niederlage im zweiten Spiel. Gastgeber Davos startete gestern mit einer 1:3-Niederlage gegen HC Trinec aus Tschechien in das Turnier. Das 1:2 fiel erst in der 58. Minute, das 1:3 war ein Empty-Net-Treffer.

Heute geht es für Dominic Zwerger und Ambri-Piotta weiter. Um 15.10 Uhr trifft man auf Turku und spielt um den Torriani-Gruppensieg. Im Abendspiel treffen der HC Davos und Team Canada aufeinander. Alle Spiele werden live (SRF2)
übertragen.