Ende des Rätselratens

Sport / 29.12.2019 • 22:36 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Neuverpflichtung Erling Haaland bei der Vertragsunterzeichnung.apa
Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Neuverpflichtung Erling Haaland bei der Vertragsunterzeichnung.apa

BVB holt Salzburgs Toptalent Haaland. Altach verliert Berisha?

dortmund Am Ende lachte der BVB: Der deutsche Bundesligist hat den Transferpoker um Talent Erling Haaland für sich entschieden. Der 19-jährige Norweger von RB Salzburg unterschrieb beim Revierklub einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024. Die Dortmunder nutzen somit eine in Haalands Vertrag festgeschriebene Ausstiegsklausel, wodurch der Stürmer um rund 20 Millionen Euro Ablösesumme zu haben war.

Ende des Rätselratens

Nachdem Haaland mit 16 Toren in der Liga sowie beeindruckenden acht Treffern in der CL-Gruppenphase auf sich aufmerksam machen konnte, versuchte halb Fußball-Europa, den Youngster zu verpflichten. So sollen sich neben dem BVB auch RB Leipzig, ManU und Juventus um Haaland bemüht haben. Mit ein Grund für die Entscheidung zugunsten des BVB dürfte dabei die gute Aussicht auf Einsatzchancen sein: Die etatmäßigen Stürmer Paco Alcácer und Mario Götze konnten zuletzt nicht wirklich überzeugen. „Da war von Anfang an das Gefühl, dass ich unbedingt zu diesem Club wechseln, diesen Weg gehen und in dieser unglaublichen Dortmunder Atmosphäre vor mehr als 80.000 Fans Fußball spielen will. Ich brenne schon darauf“, ließ Haaland vermelden. Er wird bereits beim Dortmunder Trainingsstart am 3. Jänner zur Mannschaft stoßen.

Holt Salzburg Berisha zurück?

Für Salzburg stellt der Transfer einen neuen Höhepunkt dar: Haaland ist Salzburgs bisher teuerster Abgang, in den vergangenen sechs Jahren konnte der Verein insgesamt fast 300 Millionen Euro an Transfer­einnahmen verbuchen. Der Wechsel könnte auch Auswirkungen für den Cashpoint SCR Altach. So dürften die Bullen wohl SCRA-Stürmer Mergim Berisha, mit sieben Ligatreffern treffsicherster Schütze, zurückbeordern. Zumal der 21-Jährige aktueller DFB-U-21-Spieler ist. VN-cha

„Ich brenne darauf, in dieser unglaublichen Dortmunder Atmosphäre zu spielen.“