Zweite Halbfinalgruppe live auf VN.at

Sport / 01.01.2020 • 21:59 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Der FC Wolfurt um Aleksandar Djordjevic kämpft um den Finaleinzug.knobel
Der FC Wolfurt um Aleksandar Djordjevic kämpft um den Finaleinzug.knobel

Die Neuauflage des Vorjahresfinales sorgt für Zündstoff.

Wolfurt Hochspannung herrscht heute (ab 18.30 Uhr) bei der zweiten Halbfinalgruppe des Wolfurter Hallenmasters. Mit den VN.at-Eliteliga-Vereinen Wolfurt und den Austria Lustenau Amateuren, dem Vorarlbergliga-Duo Alberschwende und Admira Dornbirn, Landesliga­klub Brederis und den Lauterach Juniors kämpft ein starkes Sextett um die zwei Finaltickets.

Die Suche nach der Bestform

Dabei sorgt vor allem die Neuauflage des Vorjahresfinales zwischen Titelverteidiger Alberschwende und Admira Dornbirn für Brisanz. Das Endspiel im Vorjahr konnte die Wälder-Truppe dank Vierfach-Torschütze Danijel Gasovic (spielt jetzt in Lauterach) gegen die Dornbirner mit 5:3 für sich entscheiden. Die Admira brennt auf Revanche, die Elf von Herwig Klocker konnte im bisherigen Turnierverlauf aber noch nicht wirklich überzeugen. Heißester Anwärter auf eine Finalteilnahme ist sicher der Titelverteidiger, die Wälder können in der Halle wohl auch auf den stärksten Anhang zählen. Doch auch Alberschwende ist von der Bestform noch weit entfernt. Gastgeber Wolfurt – ohne Gastspieler Jan Feldmann, dafür wieder mit Torjäger Harun Erbek und Nebojsa Balsic – wird sich ebenfalls noch steigern müssen. Die Amateure der Austria wollen eine lange Durststrecke beenden: Seit siebzehn Jahren wartet die zweite Garnitur der Lustenauer auf die zweite Finalteilnahme. Nur Außenseiterchancen werden dem SK Brederis eingeräumt. Auch Überraschungsteam Lauterach Juniors mischt noch mit: Dem Team gelang als einziger Nachwuchsmannschaft der Sprung ins Halbfinale. Lauterach ist somit noch mit drei Teams in der Vorschlussrunde vertreten. VN-TK

HallenFussball

24. Sparkassen-Hallenmasters 2019/20

Livestream auf VN.at

Masters  

Halbfinale

Gruppe 2 (heute, 18.30 – 22 Uhr): Intemann FC Lauterach Juniors, Meusburger FC Wolfurt, SC Admira Dornbirn, SC Austria Lustenau Amateure, Metzler Werkzeuge SK Brederis, Holzbau Sohm FC Alberschwende

Gruppe 3 (3. Jänner 2020, 18.30 – 22 Uhr): Maldoner Elektrotechnik FC Hard, Eco Park FC Hörbranz, FC Raiffeisen Viktoria Bregenz, AKA Hypo Vorarlberg U-18, Intemann FC Lauterach 1b, Typico SV Lochau

Gruppe 4 (4. Jänner 2020, 17 – 20.30 Uhr): SPG Zima FC Langenegg, Sparkasse FC BW Feldkirch, Intemann FC Lauterach, Dietrich Luft&Klima SC Hohenweiler, Ruech Recycling RW, FC Brauerei Egg

Finale

Montag, 6. Jänner 2020 (11 Uhr bis 16 Uhr)

Acht Mannschaften ermitteln in zwei Vierergruppen (jeder gegen jeden) die vier Halbfinalisten und anschließend den Hallenmaster 2020.

Finalgruppe I: Cashpoint SCR Altach Juniors, Zweiter Gruppe 2, Erster Gruppe 3, Zweiter Gruppe 4

Finalgruppe II: Meusburger FC Wolfurt 1b, Erster Gruppe 2, Zweiter Gruppe 3, Erster Gruppe 4