Eishockeyszene

Sport / 02.01.2020 • 21:09 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Ireland coacht Bozen

Bozen Der HCB Südtirol hat Cheftrainer Clayton Beddoes gefeuert. Neuer Mann an der Bozner Bande wird der ehemalige Lugano-Coach Greg Ireland. Der 58-Jährige Kanadier feiert bereits heute in Innsbruck sein Debüt. Als Trennungsgrund von Beddoes, der auch italienischer Nationalteamtrainer ist, gab der EBEL-Klub „sportliche und außersportliche Gründe“ an. Bozen hat am Neujahrstag Tabellenführer Red Bull Salzburg mit 2:1 nach Penaltyschießen bezwungen und liegt als Tabellensechster voll im Rennen um einen Platz in der Platzierungsrunde der besten fünf Teams.

Rossi scort weiter

Ottawa Marco Rossi und die Ottawa 67‘s setzten ihren Siegeszug fort, feierten mit dem 5:2 gegen Oshawa den 14. Sieg in Serie. Damit wurde der bisherige Klubrekord eingestellt. Der Stürmer aus Rankweil steuerte eine Vorlage bei, ist mit 63 Punkten die Nummer eins in der Scorerliste der Ontario Hockey League.

Villach holt Cundari

Villach Der EC Villacher SV hat auf die verletzungsbedingten Ausfälle der Verteidiger Alen Bibic und Bernd Wolf rasch reagiert und auf dem Transfermarkt zugeschlagen: Der Kanadier Mark Cundari (29) wechselt von den Krefeld Pinguine aus der DEL an die Drau und soll bereits heute gegen die Graz99ers für die Kärntner auflaufen.