Kampf um den Hallenkönig live auf VN.at

Sport / 03.01.2020 • 22:59 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Auch die Matches der Halbfinalgruppe 3 beim Hallenmasters in Wolfurt bescherten den zahlreichen Fans wieder jede Menge Tore und spektakuläre Szenen.Steurer
Auch die Matches der Halbfinalgruppe 3 beim Hallenmasters in Wolfurt bescherten den zahlreichen Fans wieder jede Menge Tore und spektakuläre Szenen.Steurer

Die Spiele der vierten Halbfinalgruppe und auch des Finaltags am 6. Jänner im Livestream.

wolfurt In einer hochkarätig besetzten Gruppe werden heute ab 17.00 Uhr die letzten zwei Finaltickets vergeben. Mit Lauterach (2017), Egg (2010) und Feldkirch (2005) sind dabei gleich drei ehemalige Turniersieger vertreten. Komplettiert wird das Sextett durch den FC Langenegg sowie die Underdogs aus der 1. Landesklasse, Hohenweiler und Langen.

Spannende Duelle um Finaleinzug

Auch am heutigen Turniertag werden wieder einige starke Spieler zu bewundern sein. So kann Lauterach neben Goalie Nicolas Mohr auch auf den Torschützenkönig aus dem Vorjahr, Houssain Okan, Alleinunterhalter Danijel Gasovic und Kapitän Christoph Fleisch zurückgreifen. Die beiden Wälderklubs Egg und Langenegg sind im Turnier noch ungeschlagen. Während Langenegg den erstmaligen Finaleinzug schaffen möchte, will der FC Egg an gewohnt starke Leistungen anknüpfen. Gastspieler Burhan Yilmaz und Regisseur Murad Gerdi sollen dabei der Schlüssel zum Erfolg sein. Auch Feldkirch darf sich berechtigte Hoffnungen machen, den Einzug in die Endrunde zu schaffen. Die Montfortstädter setzen auf Goalie Daniel Erlacher, die Brüder Selim und Adem Kum sowie Comebacker Jonas Stieger. Nur Außenseiterchancen haben hingegen Hohenweiler und Langen. Sie versuchen ihr Glück mit Eigenbauspielern, besonders Langen wird aber auch auf die lautstarke Unterstützung der Fans zählen können.

Titelverteidiger will mehr

Am Montag steht in Wolfurt der große Finaltag an. Ab 11 Uhr kämpfen die letzten acht Teams – 80 Mannschaften gingen am 13. Dezember ins Rennen – um die Masters-Krone. Nach 418 (!) Spielen auf dem Parkett der Hofsteighalle wird dann der neue Sieger feststehen. Titelverteidiger Alberschwende werden auch heuer wieder gute Chancen auf den Sieg eingeräumt. Trainer Goran Sohm-Milovanovic sieht sein Team aber nicht in der Pole-Position: „Es wäre eine besondere Sache, als erste Mannschaft das Turnier zweimal in Serie zu gewinnen. Wir sind nicht der ganz große Favorit, aber mit einer guten Tagesform ist alles möglich.“

Erneut Einsatz pur beim Hallenmasters in Wolfurt.Steurer
Erneut Einsatz pur beim Hallenmasters in Wolfurt.Steurer

HallenFussball

24. Sparkassen-Hallenmasters 2019/20

Livestream auf VN.at

Masters  

Halbfinale

Gruppe 3

Maldoner Elektrotechnik FC Hard – Eco Park FC Hörbranz 0:4

Tore: Stefan Maccani (4)

FC Raiffeisen Viktoria Bregenz – AKA Vorarlberg U-18** 0:3

Tore: Marcel Krnjic (2), Carlos Berlinger

Intemann FC Lauterach 1b – typico SC Lochau  3:2 n.V.

Tore: Bilal Gümüs, Oguzhan Sahin, Halil Dogan bzw. Semih Yasar, Sandro Eichhübl

Maldoner Elektrotechnik FC Hard – AKA Vorarlberg U-18  0:3

Tore: Alejandro Dominguez Mora (2), Valentin Matkovic

Eco Park FC Hörbranz – Intemann FC Lauterach 1b  1:2

Tore: Simon Thurner bzw. Kilian Kalb, Kürsat Kocabay

Typico SV Lochau** – FC Raiffeisen Viktoria Bregenz  2:0

Tore: Murat Coskun, Semih Yasar

AKA Hypo Vorarlberg U-18 – Intemann FC Lauterach 1b  2:1

Tore: Raul Marte, Carlos Berlinger bzw. Kürsat Kocabay

Maldoner Elektrotechnik FC Hard** – Viktoria Bregenz** 2:3 n.V.

Tore: Marvin Kohlhaupt, Alessandro Mistura bzw. Pascal Mitteregger, Jakob Roth, Mario Zudrell

Eco Park FC Hörbranz – typico SV Lochau  1:6

Tore: Erhan Erten bzw. Kevin Prantl (2), Semih Yasar, Sandro Eichhübl, Fabio Feldkircher, Tobias Heidegger

FC Raiffeisen Viktoria Bregenz – Intemann FC Lauterach 1b** 0:1

Tor: Fabio Subasic

AKA Hypo Vorarlberg U-18 – Eco Park FC Hörbranz  6:2

Tore: Marcel Krnjic (3), Carlos Berlinger (2), Valentin Matkovic bzw. Jakob Leite, Stefan Maccani

Typico SV Lochau – Maldoner Elektrotechnik FC Hard  4:2

Tore: Kevin Prantl (2), Fabio Feldkircher, Patrick Prantl bzw. Marco Fuchsbichler, Michel Jonovic

Eco Park FC Hörbranz** – FC Raiffeisen Viktoria Bregenz  3:2

Tore: Simon Schmid, Erhan Erten, Kevin Zehrer bzw. Pascal Mitteregger, Jakob Roth

FC Lauterach 1b – Maldoner Elektrotechnik FC Hard  2:1 n.P.

Tore: Kürsat Kocabay, Bilal Gümüs bzw. Oguzhan Aydin

AKA Hypo Vorarlberg U-18 – typico SV Lochau  3:0

Tore: Marcel Krnjic (2), Noah Bischof

Tabelle

1. AKA Vorarlberg U-18* 5 5 0 17:3 16

2. FC Lauterach 1b* 5 4 1 9:6 13

3. SV Lochau 5 3 2 14:9 10

4. FC Hörbranz 5 2 3 11:16 7

5. Viktoria Bregenz 5 1 4 5:11 4

6. FC Hard 5 0 5 5:15 0

Legende: *=Aufsteiger ins Masters-Finale; **=Joker gesetzt, der Sieger erhält vier Punkte

Gruppe 4 (heute, 17 Uhr bis 20.30 Uhr): SPG Zima FC Langenegg, Sparkasse FC BW Feldkirch, Intemann FC Lauterach, Dietrich Luft&Klima SC Hohenweiler, Ruech Recycling RW, FC Brauerei Egg

Finale

Montag, 6. Jänner 2020 (11 Uhr bis 16 Uhr)

Acht Mannschaften ermitteln in zwei Vierergruppen (jeder gegen jeden) die vier Halbfinalisten und anschließend den Hallenmaster 2020

Finalgruppe I: SCR Altach Juniors, SC Austria Lustenau Amateure, AKA Hypo Vorarlberg U-18, Zweiter Gruppe 4

Finalgruppe II: FC Wolfurt 1b, Holzbau Sohm FC Alberschwende, Intemann FC Lauterach 1b, Erster Gruppe 4