Lauterach stürmt mit zwei Teams ins Finale des Hallenmasters

Sport / 04.01.2020 • 21:15 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Nach den Lauterach Juniors steht auch die erste Mannschaft des FC Lauterach im Finale beim Hallenmasters.<span class="copyright">Steurer</span>
Nach den Lauterach Juniors steht auch die erste Mannschaft des FC Lauterach im Finale beim Hallenmasters.Steurer

Novum beim Hallenmasters in Wolfurt- Lauterach stellt zwei Mannschaften am Finaltag. Alle Spiele des vierten Halbfinaltages zum Nachschauen.

Wolfurt Mit Lauterach und Langenegg haben die letzten beiden Finaltickets ihre Abnehmer gefunden. Nach Altach Juniors, Austria Lustenau Amateure, Titelverteidiger Alberschwende, AKA Vorarlberg U-18, Lauterach 1b, Wolfurt 1b komplettieren die zwei Klubs aus der VN.at-Eliteliga das Achterfeld für den Finaltag am Montag, 6. Jänner, ab 11 Uhr in der Wolfurter Hofsteighalle. Mit Lauterach, Langenegg, Austria Lustenau Amateure und Altach Juniors kommen vier der acht Finalisten aus der Vorarlbergs höchster Amateurliga.

Spannung und Dramatik pur

Die Hammergruppe in der letzten Vorschlussrunde brachte Hochspannung und war an Dramatik kaum zu überbieten. Und es kam zu einem Novum in der 24-jährigen Vereinsgeschichte des Wolfurter Hallenmasters. Lauterach konnte sich mit beiden Kampfmannschaften für die Endrunde qualifizieren und spielen sogar in der zweiten Finalgruppe gegeneinander. Für die Einser-Garnitur von Lauterach ist es schon die zehnte Finalteilnahme. Vor drei Jahren holte sich Lauterach den Pott und will zum zweiten Mal triumphieren. Trotz der 0:2-Niederlage gegen Egg ging der Gruppensieg im vierten Halbfinale an die Elf von Trainer Ingo Hagspiel.

Langenegg erstmals am Finaltag im Einsatz

Premiere für die SPG FC Langenegg. Die Vorderwälder mit Trainer Klaus Nussbaumer erreichten erstmals das große Mastersfinale. Einzig die 0:4-Niederlage gegen Lauterach trübte den starken Auftritt von Patrick Maldoner und Co. Für das Vorarlbergliga-Duo Egg und Feldkirch und die beiden Vereine aus der 1. Landesklasse, RW Langen und Hohenweiler war im Halbfinale Endstation.     VN-TK

Hier gibt es die Spiele der vierten Halbfinalgruppe zum Nachschauen: