Brecel als König im Patricks

Sport / 06.01.2020 • 21:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Luca Brecel verbuchte mit 128 Punkten auch das Tournament High Break.Privat
Luca Brecel verbuchte mit 128 Punkten auch das Tournament High Break.Privat

24-jähriger Belgier­ feiert nach 2014 zweiten Triumph bei Dreikönigs-Open im Snooker.

Rankweil 56 Spieler aus elf Nationen sorgten an den vier Turniertagen bei der 19. Auflage des Dreikönigs-Open in der Rankweiler Patricks Canadian Taverne abermals für Snookersport der Extraklasse. Am Ende durfte sich der Belgier Luca Brecel über den Siegerscheck in Höhe von 1500 Euro freuen. Der 24-jährige Brecel aus Dilsen-Stokkem, aktuell Nummer 36 in der Snooker-Weltrangliste, gab im Verlauf seiner fünf Siege in der K.-o.-Phase lediglich drei Frames (Sätze) ab und setzte sich im Endspiel gegen den um ein Jahr jüngeren Schweizer Alexander Ursenbacher mit 5:2 durch. Ursenbacher, 2017 Sieger in Rankweil, setzte sich im Halbfinale gegen Staatsmeister Andreas Ploner aus Tirol, der bei den beiden letzten Auflagen jeweils das Endspiel erreichte, mit 3:0 durch.

Lokalmatador Mario He aus Rankweil, eigentlich im Poolbillard beheimatet, nutzte das Heimturnier als willkommenen Abstecher ins Snooker und belegte nach einem 1:3 im Viertelfinale gegen den Deutschen Richard Weinold den fünften Endrang. VN-JD