Skiszene

Sport / 07.01.2020 • 21:35 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Neue Operation

Paris Tessa Worley ist neuerlich an ihrem lädierten rechten Knie operiert worden. Die zweifache Riesentorlauf-Weltmeisterin aus Frankreich unterzog sich einer Arthroskopie am Kniegelenk, das ihr seit einem Sturz im Dezember 2018 im Super-G von Lake Louise Probleme bereitet. Die 30-Jährige war bereits im vergangenen April am Meniskus operiert worden.

Wieder verletzt

München Marlene Schmotz hat erneut einen Kreuzbandriss erlitten und fällt wieder lange aus. Die 25-jährige Deutsche zog sich die Blessur im rechten Knie bei ihrem Sturz im Slalom von Zagreb zu. Eine Untersuchung in München ergab einen Riss des vorderen Kreuzbandes sowie des Innenbandes im rechten Knie. Die Technikerin hatte sich im Herbst 2017 schon das Kreuzband im linken Knie gerissen.

Neue Abfahrt

Bansko Im bulgarischen Bansko wird am 24. Jänner ein weiteres alpines Weltcuprennen der Skirennläuferinnen ausgetragen. Der Internationale Skiverband FIS verlegte dorthin die Abfahrt, die kurz vor Weihnachten in Val d‘Isere aufgrund der Witterungsbedingungen abgesagt worden war. In Bansko sind am 25. und 26. Jänner bereits eine weitere Abfahrt sowie ein Super-G geplant.