Das Olympische Feuer lodert

Sport / 09.01.2020 • 23:06 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Eindrucksvoll verlief die Show anlässlich der Eröffnungsfeier in Lausanne. afp
Eindrucksvoll verlief die Show anlässlich der Eröffnungsfeier in Lausanne. afp

Die dritten Jugend-Winterspiele in Lausanne sind eröffnet. Drei Vorarlberger am Start.

Lausanne Die Olympischen Jugend-Winterspiele sind feierlich eröffnet worden. Rund 9500 Zuschauer jubelten den Athleten und Athletinnen aus der ganzen Welt in der Eisarena Lausanne/Mally zu. Erstmalig sind die Winterspiele in zwei Wellen aufgeteilt. In der ersten Wettkampfwelle stehen Ski Alpin in Les Diablerets, Biathlon in Les Tuffes, die olympische Premiere von Ski-Bergsteigen in Villars sowie in Lausanne Eiskunstlauf und das gemischte 3×3-Eishockeyturnier am Programm. Die Eisschnellläufer ermitteln auf dem gefrorenen See von St. Moritz an vier Wettkampftagen ihre Besten.

In der zweiten Welle finden im historischen natürlichen Eiskanal erstmals seit 1948 wieder olympische Rodel-, Bob- und Skeleton-Rennen statt. In Les Tuffes werden die Medaillen im Skispringen und in der Nordischen Kombination vergeben, das Vallée de Joux trägt die Langlauf-Entscheidungen aus und in Leysin finden die Freestyle-Wettkämpfe (Ski und Snowboard) statt. Lausanne ist Schauplatz der Eishockey-Turniere von Burschen und Mädchen (je 6 Nationen) und der Short Track-Bewerbe. Die Curling-Medaillen werden in Champéry vergeben.

Fahnenträgerinnen mit Tradition

In die Fußstapfen von Mama Anita Wachter getreten ist Amanda Salzburger während der Eröffnunsfeier. Die 17-jährige Montafonerin trug voller Stolz die rot-weiß-rote Fahne. Anlässlich der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele 1994 im norwegischen Lillehammer die rot-weiß-rote Fahne war ihrer Mama die Ehre zuteil geworden. „Ich habe sie gleich angerufen, nachdem ich informiert wurde, um sie zu fragen, ob sie auch mal Fahnenträgerin war. Ihr Tipp: Genieß es. Und das habe ich dann auch getan.“

Drei Vorarlberger am Start

Auch Selina Egle konnte sich innerfamiliär darüber informieren, wie es sich anfühlt, bei einem olympischen Event die Fahne zu tragen. Schwester Madeleine war Österreichs Fahnenträgerin bei der Schlussfeier der Olympischen Winterspiele 2018 in Pyeongchang. Egle hat die rot-weiß-rote Fahne bei der parallel zu Lausanne stattfindenden Eröffnungsfeier in St. Moritz getragen.

Mit den alpinen Skirennläufern Amanda Salzgeber und Valentin Lotter sowie Snowboarder Elias Leitner stellt Vorarlberg drei Sportler für das österreichische Youth Olympic Team in Lausanne ab. Die Jugend-Winterspiele finden bis zum 22. Jänner 2020 statt.

Österreich geht in 14 von 16 Disziplinen an den Start, nämlich Biathlon, Eishockey, Eisschnelllauf, Langlauf, Nordische Kombination, Rodeln, Short Track, Skeleton, Ski Alpin, Ski-Cross, Ski-Freestyle, Ski-Bergsteigen, Skispringen und Snowboard. Die größte Abordnung stellt Tirol mit 18 Sportlern.

Österreichische Athletinnen anlässlich der Eröffnungsfeier.afp
Österreichische Athletinnen anlässlich der Eröffnungsfeier.afp
Ein Selfie anlässlich der Eröffnungsfeier ist fast schon ein Muss.afp
Ein Selfie anlässlich der Eröffnungsfeier ist fast schon ein Muss.afp