Kurz notiert

Sport / 09.01.2020 • 19:46 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Drei Plätze verbessert

Ha‘il. Matthias Walkner hat bei der Dakar-Rallye Plätze gut gemacht. Das Teilstück von Al-Ula nach Ha‘il beendete der Salzburger nach 353 gewerteten Kilometern als Fünfter. Zwar verlor der KTM-Fahrer damit in der Gesamtwertung erneut Zeit auf den führenden US-Amerikaner Ricky Brabec, schob sich als neuer Sechster aber zumindest drei Ränge nach vor. Auf den viertplatzierten Honda-Fahrer Brabec fehlen Walkner nun 30:54 Minuten. Der Tagessieg ging an Titelverteidiger Toby Price (KTM).

Stark gespielt

Boston Die San Antonio Spurs haben in der National Basketball Association (NBA) einen 129:114-Sieg bei den Boston Celtis gefeiert und damit nach den Milwaukee Bucks ein weiteres Topteam der Liga bezwungen. Der Wiener Jakob Pöltl war bester Rebounder der Partie. Er packte acht Mal an den Brettern zu. Zwei Punkte und vier Assists in 14:01 Minuten standen für ihn ebenfalls zu Buche.

Gut platziert

Oberhof Biathletin Katharina Innerhofer hat im Weltcup-Sprint in Oberhof den zehnten Platz erreicht. Nach einer fehlerfreien Liegendserie musste die 28-jährige Salzburgerin dann im Stehendschießen zweimal in die Strafrunde. Dank guter Laufleistung hielt Innerhofer den Rückstand (+1:32.8 Min.) auf die fehlerfrei gebliebene Siegerin Marte Olsbu Röiseland in Grenzen. Die Norwegerin setzte sich bei ihrem vierten Weltcupsieg souverän vor der Deutschen Denise Herrmann (+33,1 Sek) und der Französin Julia Simon (+47,4) durch,