Ein Trio hofft auf den zweiten Streich

Sport / 10.01.2020 • 22:49 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Hard Mit dem FC Lustenau (2019), SV Lochau (2018), FC Hard (2017), SW Bregenz (2016), FC Dornbirn (2015) und Andelsbuch (2014) gab es in allen bisherigen Auflagen beim Seehallencup verschiedene Sieger. Im siebten Jahr winkt nun einem Trio der zweite Streich. Denn mit dem FC Lustenau und Lochau (beide Vorarlbergliga) und dem VN.at-Eliteligaklub SW Bregenz stehen drei ehemalige Turniersieger im Achtelfinale. Dem Gewinner winkt neben dem Pokal auch ein Siegerscheck in Höhe von 1000 Euro.

Nur fünf Tage nach dem Finaltag beim Hallenmasters wird also heute in Hard (ab 15.30 Uhr) der neue Hallenchampion auf dem Kunstrasen der Seesporthalle ausgespielt. Lustenau baut dabei auf das neue Sturmduo Hüseyin Zengin und Muhamed Piken, die Trümpfe von Lochau sind Gast-Torhüter Christian Mendes (47) und Routinier Semih Yasar. Bregenz hingegen hofft vor allem auf den starken Gastspieler Roman Hlavacek aus Tschechien. Beste Voraussetzungen also für einen spannenden Finaltag. VN-tk

HALLENFUSSBALL

7. Forstner-Seehallencup in Hard

Veranstalter: Maldoner Elektrotechnik FC Hard

Austragungsort: Sporthalle Hard am See

Titelverteidiger: FC Lustenau 1907

Halbfinale

Gruppe 3

FC BW Feldkirch – AKA Vorarlberg U-18  0:2

Tore: Krnjic, Bitsche

FC Riefensberg – FC Chur 97 2:5

Tore: Fink, Raid bzw. Fässler (2), Thino, Garcia, Cavigelli

SV Aichstetten – FC BW Feldkirch 2:4

Tore: Reinbold, Zech bzw. Selim Kum (2), Alkun, Gültekin

AKA Vorarlberg U-18 – FC Riefensberg 0:1

Tor: Martin Faisst

FC Chur 97 – SV Aichstetten 4:2

Tore: Garcia (2), Thino, Fässler bzw. Mayeb, Dalkison

FC BW Feldkirch – FC Riefensberg  3:0

Tore: Dönmez, Selim Kum, Gültekin

AKA Vorarlberg U-18 – FC Chur 97 2:0

Tore: Marcel Krnjic (2)

FC Riefensberg – SV Aichstetten 3:4

Tore: Feuerstein (2), Eller bzw. Dalkison, Rock, Reinbold, Mayeb

FC Chur 97 – FC BW Feldkirch 4:0

Tore: Cavigelli (2), Garcia, Thino

SV Aichstetten – AKA Vorarlberg U-18  1:6

Tore: Kilcan bzw. Yalcin (2), Bischof, Küng, Bitsche, Votu

Tabelle

1. AKA U-18* 4 3 0 1 10: 2 9

2. FC Chur 97* 4 3 0 1 13: 6 9

3. BW Feldkirch 4 2 0 2 7: 8 6

4. SV Aichstetten 4 1 0 3 9:17 3

5. FC Riefensberg 4 1 0 3 6:12 3

Legende: *=Aufsteiger ins Finale

Gruppe 4

FC Montlingen – SV Wolpertswende 1:5

Tore: Berisha bzw. Litz, Polka (je 2), Stocker

Viktoria Bregenz – FC Wolfurt 1:0

Tor: Manfred Albrecht

TSV Heimenkirch – FC Montlingen 1:1

Tore: Kirchmann bzw. Tobcu

SV Wolpertswende – Viktoria Bregenz 1:0

Tor: Max Schmidt

FC Wolfurt – TSV Heimenkirch 0:2

Tore: Karaxsha, Hartinger

FC Montlingen – Viktoria Bregenz 5:0

Tore: Tobcu (2), Bojaxhi, Berisha, Haltiner

SV Wolpertswende – FC Wolfurt 1:3

Tore: Spieß bzw. Troy, Klincov, Primus

Viktoria Bregenz – TSV Heimenkirch 1:1

Tore: Albrecht bzw. Karaxsha

FC Wolfurt – FC Montlingen 2:5

Tore: Klincov, Djordjevic bzw. Tobcu (2), Zivic, Haltiner, Bojaxhi

TSV Heimenkirch – SV Wolpertswende 1:0

Tor: Nino Hartinger

Tabelle

1. TSV Heimenkirch* 4 2 2 0 5: 2 8

2. FC Montlingen* 4 2 1 1 12: 8 7

3. Wolpertswende 4 2 0 2 7: 5 6

4. Viktoria Bregenz 4 1 1 2 2: 7 4

5. FC Wolfurt 4 1 0 3 5: 9 3

Legende: *=Aufsteiger ins Finale

Finale

Samstag, 11. Jänner, 15.30 – 19.30 Uhr

Finalgruppe I: FC Lustenau 1907, SV typico Lochau, AKA Hypo Vorarlberg U-18, FC Montlingen

Finalgruppe II: Transgourmet SW Bregenz, SC Austria Lustenau Amateure, FC Chur 97, TSV Heimenkirch