Deshalb ist Norwegens Skistar Kjetil Jansrud im Montafon

Sport / 12.01.2020 • 20:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
VN-Redakteur Klaus Hämmerle (l.) und Kjetil Jansrud unterhielten sich in lockerer Atmosphäre. PRIVAT

Kjetil Jansrud (34) holt sich Feinschliff im Montafon.

Tschagguns Ein prominenter Gast weilte am vergangenen Wochenende im Montafoner Hof in Tschagguns. Kjetil Jansrud, der norwegische Olympiasieger, Weltmeister und Gewinner von 22 Weltcuprennen, machte auf dem Weg nach Wengen Zwischenstation im Montafon. „Ich muss an ein paar Kleinigkeiten arbeiten, damit ich für Wengen gerüstet bin. Deshalb habe ich den Riesentorlauf in Adelboden ausgelassen.“ Jansrud zeigte sich angetan von der Vorarlberger Gastfreundlichkeit. „Überall sind die Leute hier freundlich mit uns. Die Skifahrer sind uns auch nicht böse, dass wir einen Hang für uns beanspruchen.“ Jansrud trainierte mit seinem Teamkollegen Adrian Sejersted im Skigebiet Silvretta Montafon. VN-HK