Kennelbach hat die Erfolgsspur eingeschlagen

Sport / 12.01.2020 • 19:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Miro Sklensky hat einen zwölften Einzelsieg in dieser Saison eingefahren. VN/Lerch
Miro Sklensky hat einen zwölften Einzelsieg in dieser Saison eingefahren. VN/Lerch

Kennelbach Nach sechs Remis in Folge feierten die Herren des Raiffeisen UTTC Kennelbach mit dem 4:2-Heimsieg gegen Kuchl Mitte Dezember den ersten Saisonerfolg in der Tischtennis-Bundesliga. Zum Auftakt der Rückrunde konnten Kapitän Istvan Toth und Co. die Erfolgslinie beibehalten und setzten sich gegen Nachzügler Linz-Biesenfeld ohne große Probleme mit 4:0 durch. Neuzugang Pavel Weinstein blieb bei seiner Ligapremiere ebenso wie Miro Sklensky ohne Satzverlust. Makellos auch die Performance von Toth und Sklensky bei ihrem fünften Sieg im fünften Doppel in dieser Saison.

In der Tabelle ist Vorarlbergs einzige überregional spielende Mannschaft auf den dritten Rang unter acht Teams vorgerückt. VN-JD

Tischtennis

Erste Bundesliga 2019/20

Unteres-Play-off (Ränge neun bis 16)

UTTC Raiffeisen Kennelbach – TTC Linz-Biesenfeld 4:0 (12:2)

Pael Weinstein – Michael Binder 3:0, Miroslav Sklensky – Simon Oberfichtner 3:0, Istvan Toth – Jan Duspiva 3:2, Sklensky/Toth – Oberfichtner/Duspiva 3:0

Tabelle 1. Badener AC 7 6 1 0 27: 8 24 (4)

 2. TI Innsbruck 7 3 2 2 21:16 22 (7)

 3. UTTC Raiffeisen Kennelbach 8 2 6 0 26:20 21 (3)

 4. TTV Wr. Neudorf 8 1 5 2 22:25 21 (6)

 5. TTC Kuchl  7 4 0 3 21:18 20 (5)

 6. TTC Ebensee 8 1 5 2 20:25 17 (2)

 7. TTC Linz-Biesenfeld 8 1 2 5 15:28 15 (3)

 8. TTV Oberndorf 7 0 3 4 13:25 12 (2)

In Klammer Bonuspunkte Eröffnungsturnier

Einzelrangliste (Top-3 und Kennelbacher Spieler): 1. Amin Ahmadian (Badener AC) 7:0-Siege, 2. Patrik Juhasz (Badener AC) 8:1, 3. Wojciech Kolodziejczyk (Neudorf) 14:2, 4. Miroslav Sklensky 12:3, 7. Istvan Toth 7:4, 25. Maxime Dieudonné 0:8, Pavel Weinstein 1:0, Philip Schwab 0:3  

Nächste Spiele: Raiffeisen Kennelbach – Badener AC, 19. 1., 10 Uhr; Oberndorf – Kennelbach, 2. 2., 15 Uhr