Scheyer mit gelungenem Comeback

Sport / 12.01.2020 • 20:01 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Christine Scheyer kehrte nach ihrer Verletzung in Zauchensee in den Ski-Weltcup zurück. Die Vorarlbergerin zeigte sich mit ihrem Rennen zufrieden. gepa
Christine Scheyer kehrte nach ihrer Verletzung in Zauchensee in den Ski-Weltcup zurück. Die Vorarlbergerin zeigte sich mit ihrem Rennen zufrieden. gepa

Vorarlbergerin belegt Rang zwölf bei Abfahrt in Zauchensee. Premierensieg für Schweizerin Suter.

Zauchensee Österreichs Alpinski-Damen haben den erhofften Heimpodest in der Abfahrt von Altenmarkt-Zauchensee klar verpasst. Auf verkürzter Strecke in einem wegen mehrerer Unterbrechungen trotzdem fast zwei Stunden dauernden Rennen war Stephanie Venier als Neunte beste ÖSV-Fahrerin. Bei der Sieg-Premiere der Schweizerin Corinne Suter kamen noch Nicol Delago (ITA) und Suters Landsfrau Michelle Gisin aufs Stockerl.

Sieben der jüngsten zehn Weltcup-Abfahrten hatten Österreichs Abfahrtsdamen vor Zauchensee gewonnen. Ausgerechnet beim großen Heimrennen und dem 40-Jahre-Weltcup-Jubiläum ging dann aber kurzfristig ziemlich viel in die Hose. Nach zwei starken Trainingstagen mit Kaiserwetter und drei ÖSV-Top-3-Plätzen wurde das Rennen wegen Nebels um gleich 30 Fahrsekunden verkürzt gestartet. Damit fiel mit dem supersteilen Starthang vom Gamskogel einer der Trümpfe der ÖSV-Damen weg. Zudem ging auch der Startnummern-Poker bei Nicole Schmidhofer und Co. nicht auf.

Erster Schritt gemacht

Im 15. Jänner 2017 hatte Christine Scheyer die Sprintabfahrt in Zauchensee gewonnen und den bisher letzten Heimerfolg der ÖSV-Damen auf heimischem Boden geholt. Ausgerechnet in Zauchensee kehrte die Vorarlbergerin nach ihrer Verletzung in dieser Woche nun in den Weltcup zurück und belegte den zwölften Rang. „Das ist für mich schwer in Ordnung“, sagte Scheyer. Geplant gewesen wäre die Rückkehr der 25-Jährigen schon im Dezember in Val d’Isere. Doch dort wurde die Abfahrt wetterbedingt abgesagt. Eine weitere Talentprobe gab Nina Ortlieb ab. Die Lecherin durfte sich als 15. erneut über Weltcup-Punkte freuen.

SKI-weltcup

Damen-Abfahrt Zauchensee

1. Corinne Suter (SUI) 1:18,79 Min.

2. Nicol Delago (ITA) 1:19,08 +0,29

3. Michelle Gisin (SUI) 1:19,77 +0,98

4. Sofia Goggia (ITA) 1:19,80 +1,01

5. Francesca Marsaglia (ITA) 1:20,00 +1,21

6. Tina Weirather (LIE) 1:20,15 +1,36

7. Ilka Stuhec (SLO) 1:20,16 +1,37

8. Ester Ledecka (CZE) 1:20,20 +1,41

9. Stephanie Venier (AUT) 1:20,30 +1,51

10. Lara Gut-Behrami (SUI) 1:20,32 +1,53

11. Ramona Siebenhofer (AUT) 1:20,38 +1,59

12. Christine Scheyer (AUT) 1:20,41 +1,62

13. Elisabeth Reisinger (AUT) 1:20,44 +1,65

14. Nicole Schmidhofer (AUT) 1:20,54 +1,75

15. Nina Ortlieb (AUT) 1:20,65 +1,86

19. Tamara Tippler (AUT) 1:20,89 +2,10

29. Mirjam Puchner (AUT) 1:21,61 +2,82

34. Nadine Fest (AUT) 1:21,84 +3,05

37. Ricarda Haaser (AUT) 1:21,95 +3,16

Ausgeschieden: Kajsa Vickhoff Lie (NOR)

Abfahrt-Damen (3)

1. Corinne Suter (SUI) 225

2. Ester Ledecka (CZE) 182

3. Nicole Schmidhofer (AUT) 154

4. Sofia Goggia (ITA) 112

5. Francesca Marsaglia (ITA) 110

6. Nicol Delago (ITA) 109

7. Mikaela Shiffrin (USA) 106

8. Stephanie Venier (AUT) 89

9. Michelle Gisin (SUI) 88

10. Nina Ortlieb (AUT) 88

13. Tamara Tippler (AUT) 66

16. Ramona Siebenhofer (AUT) 55

20. Elisabeth Reisinger (AUT) 35

23. Mirjam Puchner (AUT) 28

26. Christine Scheyer (AUT) 22

28. Ricarda Haaser (AUT) 18

38. Michaela Heider (AUT) 6

Kombination Damen (1)

1. Federica Brignone (ITA) 100

2. Wendy Holdener (SUI) 80

3. Marta Bassino (ITA) 60

4. Ramona Siebenhofer (AUT) 50

5. Elena Curtoni (ITA) 45

6. Ester Ledecka (CZE) 40

7. Romane Miradoli (FRA) 36

8. Nathalie Gröbli (SUI) 32

9. Ida Dannewitz (SWE) 29

10. Elisabeth Reisinger (AUT) 26

11. Nina Ortlieb (AUT) 24

13. Ricarda Haaser (AUT) 20

14. Rosina Schneeberger (AUT) 18

15. Tifany Roux (FRA) 16

16. Nadine Fest (AUT) 15

19. Lisa Grill (AUT) 12

Damen Gesamtwertung (15 )

1. Mikaela Shiffrin (USA) 826

2. Federica Brignone (ITA) 565

3. Petra Vlhova (SVK) 513

4. Wendy Holdener (SUI) 367

5. Michelle Gisin (SUI) 361

6. Viktoria Rebensburg (GER) 337

7. Marta Bassino (ITA) 329

8. Corinne Suter (SUI) 325

9. Mina Fürst Holtmann (NOR) 281

10. Sofia Goggia (ITA) 275

11. Katharina Liensberger (AUT)  269

12. Nicole Schmidhofer (AUT) 236

13. Anna Swenn-Larsson (SWE) 235

14. Ester Ledecka (CZE) 223

15. Nicol Delago (ITA) 205

18. Katharina Truppe (AUT) 178

21. Stephanie Venier (AUT) 157

22. Ramona Siebenhofer (AUT) 155

23. Nina Ortlieb (AUT) 152

24. Franziska Gritsch (AUT) 147

28. Tamara Tippler (AUT) 130

41. Ricarda Haaser (AUT) 90

45. Mirjam Puchner (AUT) 79

50. Elisabeth Reisinger (AUT) 61

53. Katharina Huber (AUT) 57

56. Chiara Mair (AUT) 53

57. Katharina Gallhuber (AUT) 48

58. Eva-Maria Brem (AUT) 43

72. Christine Scheyer (AUT) 22

78. Rosina Schneeberger (AUT) 18

82. Nadine Fest (AUT) 15

89. Lisa Grill (AUT) 12

96. Anna Veith (AUT) 9

Mannschaft Damen (15)

1. Österreich 1942

2. Italien 1804

3. Schweiz 1522

4. USA 987

5. Deutschland 884

6. Norwegen 864

7. Schweden 612

8. Slowakei 513

9. Frankreich 465

10. Slowenien 330

11. Tschechien 278

Nationencup (33)

1. Schweiz 3836

2. Österreich 3748

3. Norwegen 3111

4. Italien 2977

5. Frankreich 2624

6. USA 1801

7. Deutschland 1610

8. Schweden 1053

9. Slowenien 801

10. Slowakei 517