Laibach war für die Wälder eine Nummer zu groß

Sport / 14.01.2020 • 22:57 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Für Wald-Torhüter Felix Beck gab es in Laibach jede Menge Arbeit.stiplovsek
Für Wald-Torhüter Felix Beck gab es in Laibach jede Menge Arbeit.stiplovsek

Laibach 33 Minuten lang hielt der EC Bregenzerwald in Laibach ein 2:2, am Ende setzte sich das Olimpija-Team aber mit 7:2 durch. Torhüter Felix Beck sah sich gleich 56 Schüssen der Slowenen gegenüber, beide Gäste-Treffer fielen im Powerplay.

Der Start ins Spiel verlief ganz nach dem Geschmack der Wälder. Johan Lorraine staubte nach 108 Sekunden in Überzahl zum 1:0 (2.) ab. Damit hatten die Wälder aber das Pulver schon weitgehend verschossen. Die Mannen von Markus Juurikkala taten sich mit dem Forechecking der Slowenen schwer, das Spiel verlief wie auf einer schiefen Ebene. Beck bekam im ersten Drittel gleich 23 Schüsse auf sein Tor, musste aber nur einen passieren lassen: Nach einem Distanzschuss von Anze Ropret drückte Gal Koren in Überzahl den Puck zum 1:1-Ausgleich (16.) über die Torlinie. Das selbe Bild präsentierte sich im Mitteldrittel. Laibach rollte einen Angriff nach dem anderen in Richtung des Wälder Gehäuses, aber ein Powerplaytreffer von Gianni Vogelaar sah die Ländle-Mannschaft 2:1 (32.) voran. Mit einem Triplepack innerhalb von gut sechs Minuten durch Kristijan Cepon (34.), Anze Ropret (36.) in Überzahl und Miha Logar (38.) drehte der AHL-Tabellenführer dann die Partie. Zwischendurch hatten Lorraine den dritten Treffer auf der Schaufel, vergab aber gegen Torhüter Us Zan. Im Schlussdrittel legten Martin Bohinc (51.), Ales Music (52.) und Logar (57.) drei Treffer zum 7:2-Endstand nach. Nächste Station für die Wälder ist heute Klagenfurt.

Eishockey

Alps Hockey League 2019/20

Gestern spielten

Olimpija Laibach – EC Bregenzerwald 7:2 (1:1, 3:1, 3:0)

462, SR Durchner, Widmann, Holzer, Schweighofer

Torfolge: 2. 0:1 Lorraine (5:4), 16. 1:1 Koren (5:4), 32. 1:2 Vogelaar (5:4), 34. 2:2 Cepon, 36. 3:2 Ropret, 38. 4:2 Logar, 51. 5:2 Bohinc, 52. 6:2 Music, 59. 7:2 Logar (5:4)

Strafminuten: 8 bzw. 14

S. G. Cortina – Vienna Capitals Silver 4:5 n. P. (1:2, 2:1, 1:1)

351, SR Benvegnu, Stefenelli, Bedana, De Zordo

Torfolge: 5. 0:1 Neubauer (5:4), 6. 1:1 Giftopoulos, 10. 1:2 Anderson Löfquist, 23. 2:2 Trecepelli (5:4), 26. 3:2 Sanna, 40. 3:3 Maxa, 46. 4:3 Moser (5:4), 49. 4:4 Neubauer (5:4), Entscheidender Penalty: Neubauer

Strafminuten: 6 bzw. 10

Heute spielen

KAC II – EC Bregenzerwald  19.30 Uhr

SR Brunner, Rezek, Miklic, Reisinger

Tabelle Sp S OS ON N

 1. Olimpija Laibach  31 22 4 2 3 125: 62  76

 2. Rittner Buam  31 19 3 4 5 140: 74 67

 3. HC Pustertal 31 20 2 2 7 124: 71 66

 4. S. G. Cortina  31 12 7 6 6 107: 81 56

 5. VEU Feldkirch  31 14 6 1 10 120:108 55

 6. EHC Lustenau  31 14 3 5 9 117: 90 53

 7. Asiago Hockey 30 14 3 3 10 108: 90 51

 8. HDD Jesenice  30 13 3 5 9 105: 91 50

 9. HC Fassa  30 15 1 3 11 91: 91 50

10. RB Hockey Juniors  31 14 2 3 12 127: 83 49

11. WSV Sterzing  31 15 1 1 14 99:106 48

12. EK Zell am See  31 14 0 3 14 112:109 45

13. HC Gröden  30 11 3 2 14 100:113 41

14. EC Kitzbühel  31 9 4 1 17 87:106 36

15. EC KAC II  30 7 2  3 18 66:109 28

16. EC Bregenzerwald  30 7 2 1 20 87:144 26

17. Capitals Silver  30 6 2 3 19 77:125 25

18. Steel Wings Linz  30 0 1 1 28 36:175 3