Nicht denken, weitermachen

Sport / 15.01.2020 • 20:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Der regierende Weltmeister und 2016-Olympiasieger Dänemark und Serienchampion Frankreich wurden zu Beginn der EURO 2020 als heiße Titelkandidaten gehandelt. Doch beide Nationen enttäuschten und sind bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Sterne sollen weiterstrahlen

Dafür rücken bei der erstmals mit 24 Teams in drei Ländern ausgetragenen Handball-EM Nationen wie Portugal oder Österreich ins Rampenlicht. Mit couragierten Auftritten und Siegen gegen Tschechien, die Ukraine und Nordmazedonien hat Rot-Weiß-Rot das Interesse und eine Handball-Euphorie geweckt, wie sie noch nie da war. Weil die Hauptrunde aber vor der Tür steht, gilt es, sich nicht zu lange in den Glücksgefühlen zu wiegen. Die Mannschaft muss dort weitermachen, wo sie am Dienstag aufgehört hat. Nur so ist es möglich, die Handballwelt auf den Kopf zu stellen und die Sterne am Wiener Handballhimmel strahlen zu lassen.

Jochen Dünser

jochen.duenser@vn.at

05572 501-221