Scrivener wieder der Schnellste

Sport / 16.01.2020 • 22:08 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Letzte Vorbereitungen vor dem Hundertstel-Sekunden-Rennen.Steurer
Letzte Vorbereitungen vor dem Hundertstel-Sekunden-Rennen.Steurer

Zürs Am Ende war er mit einer gemessenen Geschwindigkeit von 103,57 km/h wieder der Schnellste. Peter Scrivener von Team Schneggarei Racing wiederholte seinen Vorjahressieg beim Speedrace. Insgesamt sechs Läufer durchbrachen die Schallmauer von 100 km/h. Dabei unterstrichen die Fahrer des Schneggarei-Racing-Teams ihre Favoritenrolle für die legendäre Arlbergrunde Der Weiße Ring am Samstag (9 Uhr).

Speedrace

Das Speedrennen zum Weißen Ring (Top 25)

 1. Peter Scrivener Schneggarei 103,57 km/h

 2. Mario Wachter Schneggarei 102,61

 3. Stefan Frank Rottach-Egern 102,44

 4. Patrick Schmid Valluga Team 101,59

 5. Pepi Strobl Klimmer Wohnbau 101,24

 6. Hannes Hartmann Team BBL Racing 100,39

 7. Johannes Kofler Schneggarei 99,83

 8. Daniel Schwarz Schneggarei 99,72

 9. Dagobert Nesensohn Ski Speed Team 99,31

10. Guntram Strolz Schneggarei 99,19

11. Manfred Zotz Schwonzlmusig 99,03

12. Luca Schanner Valluga Team 98,96

Konstantin Deuring Strohminatoren 98,96

14. Manuel Bründlinger Glemmtaler 98,94

15. Mathias Gorbach Klimmer Wohnbau 98,85

16. Hannes Gensbichler Glemmtaler 98,67

17. Christoph Stuhlmayer BBL Racing 98,63

18. Thomas Scharwitzl Schneggarei 98,60

19. Lukas Krainer 98,54

20. Matthias Perstling Ingenium Team 98,51

21. Martin Walch Schneggarei 98,49

22. Michael Kleinlercher Valluga Team 98,45

23. Bernd Schmidle CCL Racing Team 98,42

24. Ben Stittel HosalottriS 98,38

25. Ret Gmür Ski Speed Team 98,33