Handball EURO 2020: Bregenzer Schüler gegen Kroatien live dabei

Sport / 17.01.2020 • 11:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die Mädchen der SMS Bregenz-Schendlingen und die Burschen des Collegium Bernardi PG Mehrerau unmittelbar vor Eilauf der Nationateams von Österreich und Kroatien. PRIVAT

Mädchen der SMS Schendlingen und Mehrerauer Burschen bei EURO 2020 am Spielfeld.

Wien Als Landesieger beim Mitte Dezember in Bregenz ausgetragenen Mini-Handball-Eurocup der 5. und 6. Schulstufe gab es neben dem Siegerpokal ein ganz besonderen Preis: Die Mädchen der SMS Bregenz-Schendlingen und die Burschen des Collegium Bernardi PG Mehrerau wurden zur EURO 2020 eingeladen und fungierten als Korridorkinder bei der Partie von Österreich gegen Kroatien.

Trotz der 23:27-Niederlage von Österreich war es für die von Verena Schlichtling und Markus Stockinger betreuten Schüler ein unvergessliches Erlebnis, Topstars wie Nikola Bilyk, Robert Weber, Domagoj Duvnak oder Luka Cindric erstmals in ihrem Leben hautnah zu bewundern.

Leider vergingen die Stunden in der Bundeshauptstadt wie im Flug und schon ab Montag werden die Mädchen und Burschen wieder die Schulbank drücken, Österreichs Handballern aber ganz sicher am Fernseher die Daumen drücken.