Frauen-EM 2024 zusammen mit Ungarn

Sport / 21.01.2020 • 22:05 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Wien Nach der Männer-EM 2010 und der aktuell laufenden EURO 2020 bewirbt sich der Österreichische Handballbund (ÖHB) zusammen mit Ungarn um die Frauen-EM 2024. Als Spielort von zwei Vorrundengruppen ist die Innsbrucker Olympiahalle vorgesehen. Die Vergabe erfolgt am Samstag beim EHF-Kongress in Stockholm im Rahmen der Finalspiele der EURO 2020. Als Konkurrenten treten Russland bzw. eine länderübergreifende Bewerbung von Tschechien, der Slowakei und Polen in Erscheinung.

Das nächste Heimspiel der ÖHB-Frauen gegen Griechenland in der Quali für die EM-Endrunde im Dezember 2020 in Dänemark und Norwegen wird am 28. März in Bregenz ausgetragen. VN-JD