Altacher Neuzugang Bekar verlässt Trainingslager vorzeitig

Sport / 26.01.2020 • 21:01 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Belek Für den 19-jährigen Neuzugang beim SCR Altach, Ogulcan Bekar, ist das Trainingslager in der Türkei vorzeitig zu Ende. Der Mittelstürmer reiste gestern zurück in die Heimat.

Aufgrund von Unregelmäßigkeiten im Belastungs-monitoring traf Bekar gemeinsam mit Sportdirektor Christian Möckel und dem Trainerteam die Entscheidung, zu weiteren Untersuchungen zurück nach Vorarlberg zu reisen.

Netzer und Meilinger im Plansoll

Gute Nachrichten aus dem Trainingslager gibt es hingegen von den beiden Rekonvaleszenten Philipp Netzer und Marco Meilinger. Beide sind voll im Soll und konnten die Intensität in den vergangenen Tagen noch einmal steigern. Meilinger hat am Donnerstag und Freitag sogar schon wieder Teile des Mannschaftstrainings absolviert. Auch bei Kapitän Philipp Netzer stimmt der Fahrplan – der 34-Jährige integrierte zuletzt wieder den Ball ins Aufbautraining.

Am vierten Tag des Trainingslagers absolvierten die Altacher ein Testspiel gegen den deutschen Regionalligisten 1. FC Saarbrücken. Dabei unterlagen die Rheindörfler mit 0:1 (0:0). Der entscheidende Verlusttreffer fiel erst in der 90. Minute. Stammtorhüter Martin Kobras musste kurz vor Anpfiff auf einen Start verzichten. Rückenprobleme waren der Grund, für ihn spielte Reuf Durakovic von Beginn an. VN-MKR

Fußball

SCR Altach – 1. FC Saarbrücken 0:1 (0:0)

Tor: 88. 0:1 Tobias Jänicke

SCR Altach (4-3-3): Durakovic (65. Odehnal); Karic (65. Lars Nussbaumer), Schmiedl, Dabanli (65. Mätzler), Anderson (46. Casar); Wiss (46. Thurnwald, Zwischenbrugger (73. Maak), Schreiner (73. Jamnig); Sam (65. Villalba), Tartarotti (73. Nussbaumer Daniel), Gebauer