ÖSV-Adler Stefan Kraft springt in Zakopane auf Platz zwei

Sport / 26.01.2020 • 19:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Stefan Kraft machte mit seinem zweiten Platz in Zakopane wieder große Jagd auf den Gesamtführenden Karl Geiger aus Deutschland.reuters
Stefan Kraft machte mit seinem zweiten Platz in Zakopane wieder große Jagd auf den Gesamtführenden Karl Geiger aus Deutschland.reuters

Zakopane Stefan Kraft hat zum bereits sechsten Mal in dieser Skisprung-Weltcupsaison den Sieg als Zweiter nur knapp verpasst. Der Salzburger verbesserte sich am Sonntag in Zakopane (POL) im Finale um zwei Ränge. An Kamil Stoch kam er zwar nicht vorbei, verhinderte aber vor Dawid Kubacki einen polnischen Doppelsieg. Zweitbester Österreicher war Philipp Aschenwald als Neunter. Im Gesamtklassement verkürzte Kraft seinen Rückstand auf Spitzenreiter Karl Geiger, der diesmal Fünfter wurde, auf 48 Punkte. Die nächsten beiden Bewerbe finden kommendes Wochenende im japanischen Sapporo statt.

Nach seinen Rückenproblemen am Vortag im Teambewerb (6.) zeigte sich Kraft im Zakopane-Einzel wieder von seiner besten Seite. Mit Sprüngen auf 136 und 138 Meter fehlten dem Ex-Weltmeister 5,1 Punkte auf Stoch.