Quartett gelingt Titelverteidigung

Sport / 26.01.2020 • 19:30 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Raphael Jäger holte sich zum dritten Mal in Folge den Staatsmeistertitel.VN/STiplovsek
Raphael Jäger holte sich zum dritten Mal in Folge den Staatsmeistertitel.VN/STiplovsek

Innsbruck Nach zehn Podestplätze (4/4/2) im Vorjahr erkämpften sich Vorarlbergs Ringer zum Auftakt der ÖRSV-Titelkämpfe bei der Staatsmeisterschaft im griechisch-römischen Stil in Innsbruck elf Medaillen (5/3/3). Dem Quartett Sargis Gevorgizian (55 kg), Ali Riza Tunc (50 kg), beide AC Hörbranz, und den KSK-Klaus-Duo Raphael Jäger (63 kg) und Stefan Steigl (72 kg) gelang dabei die Titelverteidigung. Die fünfte Goldene holte der Hörbranzer Lukas Staudacher (87 kg). Jeweils Vizemeister wurden Pascal Lins (60 kg, Klaus) und die Götzner Simon Ender (67 kg) und Lukas Hörmann (130 kg), Bronze gab es für Lukas Lins (Klaus), Abubakar Asuchanov und Tobias Ender. Die Mannschaftswertung gewann der KSK Klaus und der AC Hörbranz wurde Dritter. VN-JD