Umstrittene Margaret Court geehrt

Sport / 27.01.2020 • 20:57 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Melbourne Trotz ihrer ablehnenden Haltung gegenüber Homosexualität und gleichgeschlechtlicher Ehe ist Margaret Court bei den Australian Open für ihre sportlichen Erfolge geehrt worden. 50 Jahre nachdem die Australierin alle vier Grand-Slam-Turniere in einer Saison gewonnen hatte, wurde Court vor der Nightsession auch von Tennis-Ikone Rod Laver (81) gewürdigt.

Die 77-Jährige ist mit 24 Grand-Slam-Titeln die erfolgreichste Tennisspielerin der Geschichte noch vor der US-Amerikanerin Serena Williams (23). Turnierdirektor Craig Tiley hatte zuvor betont, die Organisatoren würden die sportlichen Erfolge von Court anerkennen, aber ihre Haltung nicht teilen. Tennis-Größen wie Martina Navratilova und John McEnroe hatten Court für ihre Aussagen scharf kritisiert.