Ländle-Klubs gegen Nachzügler und den Tabellenführer

Sport / 30.01.2020 • 21:29 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Dornbirn, Wolfurt Nach dem 5:4-Erfolg im Ländle-Derby wollen die Rollhockeycracks des RHC Dornbirn im Endspurt der Qualifikationsrunde der Schweizer Nati A am Sonntag (16 Uhr) bei Nachzügler Uri (8.) ihre Ausgangslage weiter stärken und ihre Position als Vierter in der oberen Tabellenhälfte festigen. Gleichzeitig wollen Kapitän Roche Brunner und Co. Selbstvertrauen tanken für das Hinspiel im Viertelfinale des World Skate Europe Cup am 15. Februar bei GSH Trissino (Provinz Venetien). Das Rückspiel steigt am 14. März in der Dornbirner Stadthalle.

Wolfurt empfängt Leader

Von der Papierform her wesentlich schwieriger die Aufgabe des Raiffeisen RHC Wolfurt. Die im Kampf um die Teilnahme an der K.-o.-Runde als Siebter auf der Kippe stehende Equipe aus der Hofsteiggemeinde hat am Samstag (18 Uhr) mit dem HC Montreux den Tabellenführer zu Gast in der Hockeyarena an der Ach. In den ausstehenden fünf Partien, in denen der Liganeuling vier Mal Heimvorteil hat, geht es für Kapitän Aurel Zehrer und Teamkollegen darum, den Klassenerhalt zu fixieren. VN-JD