Skidamen fahren ein Stressprogramm

Sport / 31.01.2020 • 21:02 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Rosa Khutor Das Bangen um die Damen-Weltcupabfahrt in Sotschi geht weiter. Gestern musste auch der dritte Versuch eines Trainingslaufs in Rosa Khutor wegen Schneefall abgesagt werden. Um das Rennen zu retten, soll heute eine Stunde später um 10.30 Uhr auf verkürzter Strecke gefahren werden, weil davor (8 Uhr) noch ein Trainingslauf stattfinden muss. „Wir haben nur 44 Fahrerinnen am Start, es könnte gehen“, gab sich FIS-Renndirektor Peter Gerdol zuversichtlich, mit diesem Kompakt-Programm die Abfahrt in Rosa Khutor doch noch retten zu können. Allerdings halten die Schneefälle weit länger als ursprünglich vorhergesagt an, nämlich bis in den Freitagabend hinein. „Wir rechnen mit bis zu weiteren 30 Zentimetern“, sagte Gerdol. Seit Mittwoch gab es einen Meter Neuschnee.