Im Finish aus der Spur geraten

Sport / 02.02.2020 • 18:38 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Kapitän Lukas Frühstück und Mitspieler sind nach dem 25:29 bei Bärnbach/Köflach bereits am Dienstag im Cup-Viertelfinale bei Schwaz wieder gefordert.GEPA
Kapitän Lukas Frühstück und Mitspieler sind nach dem 25:29 bei Bärnbach/Köflach bereits am Dienstag im Cup-Viertelfinale bei Schwaz wieder gefordert.GEPA

Bregenz mit 25:29 in Bärnbach zum
Auftakt der Serie an „Finalspielen“.

Bärnbach „Uns ist sprichwörtlich auf der Zielgeraden der Benzin ausgegangen.“ Bregenz-Cheftrainer Markus Burger war in einer ersten Analyse die Ernüchterung nach der 25:29-Niederlage bei Bärnbach/Köflach anzuhören. Der Auftakt der Qualirunde entwickelte sich für die arg ersatzgeschwächten Festspielstädter zum erwarteten Kraftakt, bei dem am Ende die notwendigen Körner fehlten, um einen zählbaren Erfolg einzufahren: „Die Niederlage tut natürlich weh, aber ich kann der Mannschaft keinen großen Vorwurf machen. Bedingt durch den Spielverlauf und den personellen Engpass haben wir praktisch mit sieben Spielern durchgespielt“, erklärt Burger.

Neben den langzeitverletzten Ante Esegovic, Marko Coric, Florian Mohr, Christian Jäger und Josip Juric-Grgic musste auch Goalie Goran Aleksic krankheitsbedingt passen. Burger: „Wir haben weder die Breite noch die Qualität im Kader, um diese Summe an Ausfällen zu kompensieren.“

Der Coach ortete die Phase zwischen der 41. und 48. Minute als Knackpunkt der Niederlage. Nach dem 5:3 (10.) gerät die Burger-Equipe mit 7:10 (18.) in Rückstand, kämpft sich zurück und übernimmt nach einem Doppelschlag von Lukas Frühstück und Neuzugang Alexander Engelhardt zum 19:17 (41.) das Kommando. „Statt ruhig und geduldig zu spielen, laufen wir Bärnbach ins offene Messer, treffen einige falsche Entscheidungen und kassieren sechs Gegentore in Serie (19:23). In diesen acht Minuten haben wir die Partie aus der Hand gegeben.“

Viel Zeit, um Trübsal zu blasen, bleibt aber nicht: Bereits morgen wartet im Cup-Achtelfinale die Mammutaufgabe bei Schwaz und am Samstag (19 Uhr) gastiert mit Linz ein Mitkonkurrent im Kampf um das Viertelfinalticket in der Handballarena. VN-JD

„Wir haben weder die Breite noch die Qualität, um die Ausfälle zu kompensieren.“

Kapitän Lukas Frühstück und Mitspieler sind nach dem 25:29 bei Bärnbach/Köflach bereits am Dienstag im Cup-Viertelfinale bei Schwaz wieder gefordert.GEPA
Kapitän Lukas Frühstück und Mitspieler sind nach dem 25:29 bei Bärnbach/Köflach bereits am Dienstag im Cup-Viertelfinale bei Schwaz wieder gefordert.GEPA

Handball

Spusu Liga der Männer 2019/20

Qualirunde (Ränge 6 bis 10), 1. Spieltag

HSG Bärnbach/Köflach – Bregenz Handball  29:25 (13:14)

Sporthalle Bärnbach, SR Hofer/Schmidhuber, Zweiminutenstrafen: 3 bzw. 1

Torfolge: 5. 0:3, 11. 5:5, 18. 10:7, 24. 10:12, 35. 16:16, 41. 17:19, 48. 23:19, 53. 24:22, 56. 26:24

HSG Bärnbach/Köflach: Albrecher, Budovic; Jakob Mürzl, Gasperov 4/1, Jonas Mürzl, Kreidl, Bonic 7, Bellina, Hutecek 3/1, Wiesbauer 2, Mahmutaj 1, Gollner, Langmann, Glaser, Djurdjevic 7, Stojanovic 5

Bregenz Handball: Kroiss, Häusle; Frühstück 5/1, Babarskas 2, Brombeis, Engelhardt 2, Klopcic 4,
Lampert 1, Schnabl, Kritzinger, Gangl 2, Wassel 3, Svecak, Ramic, Mitkov 6/2

HC Linz – HSG Graz 27:25 (16:14)

Spielfrei: SG Handball West Wien

Tabelle  1. SG Handball West Wien 0 0 0 0 0: 0 +/-0 9 (9)

 2. Bregenz Handball 1 0 0 1 25:29  -4 9 (9)

 3. HC Linz 1 1 0 0 27:25 +2 8 (6)

 4. HSG Graz 1 0 0 1 25:27  -2 7 (7)

 5. HSG Bärnbach/Köflach 1 1 0 0 29:25 +4 4 (2)

Erklärung: In Klammer Bonuspunkte aus der Hauptrunde

Nächste Spiele Bregenz Handball: Bregenz Handball – HC Linz, 8. 2., 19 Uhr; HSG Graz – Bregenz Handball, 23. 2., 18 Uhr

Bonusrunde (Ränge 1 bis 5), 1. Spieltag

UHK Krems – HC Fivers Margareten  28:29 (18:16)

Schwaz Handball Tirol – SC Ferlach 25:19 (8:9)

Tabelle  1. HC Fivers WAT Margareten 1 1 0 0 29:28 +1 16 (14)

 2. Alpla HC Hard 0 0 0 0 0:0 +/-0 13 (13)

 3. Schwaz Handball Tirol 1 1 0 0 25:19 +6 12 (10)

 4. UHK Krems (M) 1 0 0 1 28:29 -1 12 (12)

 5. SC Ferlach 1 0 0 1 19:25  -6 10 (10)

Erklärung: In Klammer Bonuspunkte aus der Hauptrunde

Nächste Spiele Alpla HC Hard: Alpla HC Hard – UHK Krems, 7. 2., 19 Uhr; Alpla HC Hard – SC Ferlach, 14. 2., 19 Uhr

Österreichischer Cup der Männer 2019/20

Achtelfinale

Schwaz Handball Tirol – Bregenz Handball Dienstag, 19 Uhr

Sporthalle Schwaz, SR Begovic/Bubalo

HC Fivers WAT Margareten 2 – Alpla HC Hard Mittwoch, 19 Uhr

Hollgasse, SR Schober/Stollberg