Riiber krönt sich zum „Triple“-Sieger

Sport / 02.02.2020 • 19:53 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Der Norweger Jan Magnus Riiber war in Seefeld eine Klasse für sich.Gepa
Der Norweger Jan Magnus Riiber war in Seefeld eine Klasse für sich.Gepa

seefeld Jarl Magnus Riiber hat in Seefeld elf Monate nach dem WM-Titel auch die Trophäe für das Weltcup-„Triple“ der Nordischen Kombination erobert. Der 22-Jährige kürte sich bei der 7. Auflage zum ersten norwegischen Sieger, er hatte 50,2 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann Jörgen Graabak. Lukas Greiderer verbesserte sich am Schlusstag als bester Österreicher auf den siebenten Rang. Riiber beeindruckte auf den Anlagen der WM 2019 Freund und Feind. Mit den drei Tagessiegen schraubte er die Zahl seiner Saisonerfolge auf elf in bisher 13 Bewerben sowie auf insgesamt 24 und kassierte ein Preisgeld von 24.000 Franken (22.400 Euro) brutto. „Das Triple war lange Zeit mein Ziel, ich bin erleichtert, dass ich es jetzt geschafft habe“, so Riiber.