Djokovic wieder Nummer eins, Thiem Vierter

Sport / 03.02.2020 • 12:20 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

In den Tennis-Weltranglisten hat es etliche Rangverschiebungen in den Top Ten gegeben. Bei den Herren hat Australian-Open-Sieger Novak Djokovic wieder die Führung vom Spanier Rafael Nadal übernommen, Finalist Dominic Thiem rückte von Rang fünf auf sein bisheriges Karrierehoch von vier vor – nur 85 Punkte hinter dem drittplatzierten Schweizer Roger Federer.

Mit 7.045 Zählern hat es Thiem erstmals über die 7.000er-Marke geschafft, selbst auf Djokovic fehlen ihm nun nur noch 2.655 Punkte. Vor Turnierbeginn in Melbourne waren es noch 4.345 Zähler Rückstand auf die Leaderposition gewesen. Thiems guter Saisonstart spiegelt sich auch im „Race to London“ nieder, hier ist er hinter Djokovic sicherer Zweiter. Dennis Novak verbesserte sich um sechs Plätze auf sein Karrierehoch von Platz 93.

Bei den Damen ist das Ranking auch durchmischt worden. Die Australierin Ashleigh Barty hat zwar die Spitze gehalten, dahinter tauschten aber die nun zweitplatzierte Rumänin Simona Halep und die Tschechin Karolina Pliskova die Plätze. Außer Barty behielt nur Serena Williams als Neunte ihren davor eingenommenen Top-Ten-Rang. Beste US-Amerikanerin ist nun Melbourne-Triumphatorin Sofia Kenin als Siebente. Die Japanerin Naomi Osaka fiel auf Rang zehn zurück.